Über Weinberge

von Ingeborg Henrichs
Mitglied

Über Weinberge schweift
Mein Blick
Noch unsichtbar seine Früchte
Erst im Jahreszeitenlauf
Entsteht Vollendung
Und welche Kraft dann
In dem Saft der Reben wirkt
Wenn ihre Zeit ist da
Belebend die Sinne veredelnd
Schafft maßvoll genossen
Weise Freuden und tiefes Wissen
Verbindet mit der Erde Macht
Und der Lebenslust in dir

(c) Ingeborg Henrichs
Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Mehr von Ingeborg Henrichs online lesen

Kommentare

03. Okt 2018

Dass hört sich so gut an, liebe Ingeborg, dass ich es fast bedauere, keine Weintrinkerin zu sein.

Liebe Grüße,
Annelie

04. Okt 2018

Danke , liebe Annelie, über Deine nette Rückmeldung mit dem " gewissen Bedauern", doch, da geht es mir wie Dir, und wenn dann mal ein Schlückchen Wein zum Probieren; Wein und Weinbau interessieren mich ua auch unter dem Aspekt der menschlichen Kulturgeschichte. Liebe Grüße kommen von Ingeborg

04. Okt 2018

Liebe Ingeborg, eigentlich bin ich völlig gegen Alkohl- ein tiefer samtiger Rotwein ist das einzige, das ich dann und wann mal trinke, ein Gläschen nur, aber das ist Genuss pur und fast wie eine Medizin für Körper, Geist und Seele.

Dein Gedicht finde ich wunderbar: "Belebend die Sinne veredelnd
Schafft maßvoll genossen
Weise Freuden und tiefes Wissen
Verbindet mit der Erde Macht
Und der Lebenslust in dir"

DAS SPRICHT MIR VOLL AUS DER SEELE! Vor allem die Passage des tiefen Wissens und der Verbindung Erde-Mensch.

Liebe Grüße von Anouk
(2018 wird sicher ein großartiger Jahrgang, bei dem Jahrhundertsommer...)

04. Okt 2018

Herzlichen Dank, liebe Anouk, für Deinen schönen Kommentar; für mich ist Wein u. Weinanbau auch ein höchst interessanter Gegenstand der Kulturgeschichte sowie Umgang/Wandel im Laufe der Zeiten. Wein, maßvoll genossen, auch einem Anlaß entsprechend, ist wertvoll für Körper, Seele und Geist.
Freut mich sehr, daß meine Zeilen Dich angesprochen haben. Ein lieber Gruß an Dich von Ingeborg

04. Okt 2018

Trink ich einen Wein, denke ich immer, wie viel Zivilisation und Kultur der Gegend darin steckt oder zu schmecken sei, in der er angebaut worden ist. Es vermittelt Frohes (wenn in Maßen genossen.)
Liebes Prost,
Uwe

04. Okt 2018

...so sehe ich das auch, lieber Uwe und schicke Dir gern für diese nette Betrachtung mein herzliches Dankeschön und ebensolchen Gruß, ach, nicht zu vergessen, ein sehr zum Wohle Dir - Ingeborg

04. Okt 2018

SO einen edlen Tropfen in Ehren –
würde ich niemals verwehren …

Viele Grüße in deinen Abend, liebe Ingeborg
Soléa

04. Okt 2018

...dann laß Dir den edlen Tropfen recht gut munden, liebe Solea. Lieben Dank fürs Lesen und die nette Anmerkung !
Herzlich Grüße - Ingeborg