Übung macht meist R!

von Axel C. Englert
Mitglied, Moderator

„RRRRRRR!“ – was war das für ein Ton?!
SO klingt doch kaum mein TELEFON?!
Wer gurgelt da?! Bei mir im Haus?!
Den Typen schmeiß ich hochkant raus ...

Im BADEZIMMER steckt kein Schwein –
Dann muss es wohl woanders sein ...
SIE machen lautstark dies GESCHREI?!
Sie sind BEKLOPPT! NIX PAPAGEI!

Hier wird KEIN R GEROLLT! Kapiert?!
Dass mir das JA nicht mehr passiert ...
SIE sind MEINE LEICHE?! ICH bin AM LEBEN!
„NUR ÜBE R MEINE LEICHE“?! SIE sind daneben ...

Buchempfehlung:

212 Seiten / Taschenbuch
EUR 11,50
200 Seiten / Taschenbuch
EUR 15,00
Rechtshinweis:
Für diesen Beitrag ist eine unkommerzielle Nutzung erlaubt, alle Rechte verbleiben jedoch beim Autor/bei der Autorin.

Interne Verweise

Kommentare

03. Nov 2018

„Übung macht meist R!“ ist richtig:
Der Japaner übt dafür besonders tüchtig …

Liebe Grüße
Soléa

03. Nov 2018

Ideal zur Übung - für zuhause:
Der schöne Name: "BeRRRtha KRRRause" ...

LG Axel

03. Nov 2018

Dies Gurgeln, das Du hörst im Hause -
es stammt ganz sicher von der Krause!

LG Marie

03. Nov 2018

KRRRause guRRRgelt nuRRR mit BieRRR!
(AbeRRR DAS in wahRRRen Massen hieRRR ...)

LG Axel

03. Nov 2018

Lülps und Fulz, o Paldon!

Man sieht, del Genuss von Chinakohl kann helfen, abel ist gefähllich, liebel Axel!

Liebel Gluß von Uwe Lödel

04. Nov 2018

Ist denn der KOHL in CHINA gewesen?
(Samt seinem Bimbes - und den Spesen?!)

LG Axel

04. Nov 2018

Ein R das über Leichen geht?
Das nehm ich mi R gleich ins Gebet!

LG Alf

04. Nov 2018

Fühlt sich die Leiche übergangen -
Wird sie gleich zum Gericht gelangen ...

LG Axel