Stelen

von Michael Dahm
Mitglied

Speckig glänzen Katzenköpfe
nach dem Regen im Mondschein
aus den Wolken fallen letzte Tröpfe
ich seh das wie immer allein.

Wald zeigt seine dunkle Frisur
am Horizont ist er zu ahnen
fern ist jetzt noch Baldur
Winter lässt hängen die Fahnen.

Pfützen spiegeln wie Seelen
das Nachtlicht um diese Zeit
die Einsamen wandeln wie Stelen
Orion gibt ihnen Geleit …

Buchempfehlung:

154 Seiten / Taschenbuch
EUR 10,61
Rechtshinweis:
Für diesen Beitrag ist eine unkommerzielle Nutzung erlaubt, alle Rechte verbleiben jedoch beim Autor/bei der Autorin.

Interne Verweise

Mehr von Michael Dahm online lesen

Kommentare