Der Fuchs ist tot!

von Soléa P.
Mitglied

Weich und warm, schmiegt er sich an die Frau,
für sie lässt er sein Leben –
sie trägt sein rötliches Fell zur Schau,
freiwillig würde er es Ihr niemals geben.

Beim Töten war sie nicht dabei,
auch nicht beim Häuten oder Gerben.
Das wäre der Dame eh einerlei,
der Fuchs soll für ihren Mantel sterben.

Ein Lama würde spucken auf sie –
Tierschützer gehen auf die Barrikaden,
ich wünsch den Trägern eine Allergie –
wegen Luxus muss keiner Echtpelz tragen …

Quelle: Privat
Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Kommentare

04. Jun 2017

Hallo Solea,
Tierpelz tragen ist " out " !!!
Angeblich boomt die Pelzindustrie wieder,
nur habe ich in letzter Zeit keinen Mensch
mit einem solchen Teil gesehen.
Wahrscheinlich auf der High Society - Etage.
Eine kleine Anmerkung zu Deiner Titelschrift,
ich denke, Der Fuchs ist (Tod) eher so (tot)
geschrieben wird. Wenn Du eine andere Bedeutung/
Interpretation (wenn der Fuchs der Tod sein soll)
da reingesetzt hast, ist das auch okay.

Ein gutes, lesenswertes und zu beachtendes
Mahngedicht !!!
Hochachtung und ich ziehe meinen Hut.
LG Volker

04. Jun 2017

Lieben Dank Volker, auch für Deine Anmerkung zu meinem Schreibfehler. Das fand ich sehr nett... und das gerade noch in der Überschrift :-(
In meinem täglichen Umfeld sind auch kaum Pelzträger. Aber wenn ich an den einen oder anderen in der Verwandtschaft denke, werde ich schon fündig. Auch bin ich sicher, dass wenn ich mich in den kalten Monaten an Konzert- oder Opernhäusern blicken ließe, es so manchen zu sehen gäbe. Und definitiv ist schon einer zu viel...

Liebe Grüße
Soléa

04. Jun 2017

Wer sich mit fremden Pelzen schmückt -
Scheint bösartig - und schwer verrückt ...

LG Axel

04. Jun 2017

Ihre Moral ist extrem gesunken
nur mit Geld und Pelz meinen Sie zu punkten...

Liebe Grüße
Soléa

04. Jun 2017

Ich glaube nicht liebe Annelie,
aber die meisten hoffe ich doch...

Liebe Grüße in Deinen Nachmittag
Soléa

04. Jun 2017

Wenn jeder dasTier, das er konsumieren will, selbst töten müsste, gäb es weniger Leid.
Dein Gedicht ist ein wichtiger Aufruf zum Mitgefühl für unsere Mitgeschöpfe.
LG Monika

04. Jun 2017

Stimmt, liebe Monika, da würde manchem die Freude am Tragen oder am Verzehr vergehen.

Dir einen schönen Restsonntag und liebe Grüße
Soléa