Vorsorge

von Robert K. Staege
Mitglied

(Septett)

Hab‘ lang die Rose angeseh‘n,
lang ihren Wohlgeruch genossen,
sie tief im Herzen eingeschlossen,
damit, wenn kalt die Winde weh‘n,
ich dann weiter unverdrossen
dennoch bleib‘ von Duft umflossen
und muss nicht ohne Schönheit geh‘n.

Geschrieben am 4. Juli 2019

Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Mehr von Robert K. Staege online lesen