Im falschen Film

Bild von axel c. englert
Mitglied, Moderator

Kommen Sie aus der TONNE raus!
Die Leute lachen uns schon aus ...
Sie mimen hier die Micky Maus –
Was? TODESANGST?! Vorm LICHTSPIELHAUS?!

Lächerlich scheint dies – und wie!
So etwas hört ich doch noch nie:
Es GIBT gar keine „Kinophobie“!
Bloß „Kynophobie“! Idi-o-tie ...

(„Der Hund von Baskerville“?! Au fein!)
[Allmählich zittert der sich ein ...]

Rechtshinweis:
Für diesen Beitrag ist eine unkommerzielle Nutzung erlaubt, alle Rechte verbleiben jedoch beim Autor/bei der Autorin.

Interne Verweise

Kommentare

07. Mai 2019

Hallöle,
hier im Ort gibt es auch eine furchterregende Kleinstbestie, die der Stimme nach Conan Doyle mit Sicherheit beeindruckt hätte; von der Gestalt eher weniger. Eigenlich reicht aber das permanente Gebelle unseres Westentaschen-Cerberus schon aus, um Phobien zu erzeugen. Aber man sollte bedenken: Wenn man klein ist, braucht man schon eine laute Stimme, sonst hört einen keiner. In diesem Sinne sage ich einmal ganz laut: Bis zur nächsten Schandtat - ich plane da ein Rezept für Zwergenbier!
VG
Q.A

07. Mai 2019

Meine Putz-"Fee" Bertha Krause -
Gigantopithecus im Hause -
Hat laut 'nen Bier-Bass von Format!
(Für mich scheint das fast desolat ...)

LG Axel