Die letzten Kompromisse

von Alf Glocker
Mitglied

Vögel streiten frech, im Rasen
und der Mensch geht in die Luft –
wohin laufen Hoppelhasen?
Woran erinnert mich der Duft,
der da in meine Nase steigt
und sich dann im Hirn verzweigt?

Ist das Aas? Sind das nur Gase,
die da aus den Därmen kommen?
Ich entwerfe eine Phrase,
danach ahne ich verschwommen:
Es ist die allgemeine Weltmisere –
die kommt mir leider in die Quere!

Will ich jetzt mit Wölfen heulen?
Soll ich die letzten Hunde beißen?
Bin ich weise, fast wie Eulen?
Um was könnte ich mich reißen?
Alles ist doch sehr verzwickt –
deshalb geh ich leicht gebückt …

Ich glaub ich hoffe, daß von oben
irgendwann der Segen landet,
wenn die wilden Affen toben,
Menschenflut an Strände brandet.
Dann will ich den Schöpfer preisen,
mich um gar nichts weiter sch…

Veröffentlicht / Quelle: 
auf anderen webs
foto

Buchempfehlung:

Rechtshinweis:
Für diesen Beitrag ist eine unkommerzielle Nutzung erlaubt, alle Rechte verbleiben jedoch beim Autor/bei der Autorin.

Interne Verweise

Kommentare

07. Apr 2019

Der Alkohol betäubt die Sinne -
wodurch ich Spaß dazugewinne... :-)))

LG Alf

07. Apr 2019

Die Weltmisere stinkt mich auch:
Bin am hadern, Tag ein – Tag aus …

Liebe Grüße
Soléa

08. Apr 2019

Bald ist es vorbei liebe Soléa...dann tut uns nichts mehr weh...

Liebe Grüße
Alf