SUCHE IM LABYRINTH

Bild von Andreas Brod
Bibliothek

Du suchst nach Worten Tag und Nacht
im Labyrinth drehst du dich sacht
und kämpfst mit jedem Satz im Leben.
Oft muss ich deine Sätze weben.

Der Schlaganfall traf dich mit Macht,
das Schicksal hat nicht Halt gemacht
und so viel Leid hervorgebracht.
Ich kann nur Hilfestellung geben.
Du suchst nach Worten Tag und Nacht,

drum les’ ich Wünsche mit Bedacht
von Augen ab und gebe Acht
auf dich, dein Los und schweres Leben.
Wenn ich Gesundheit könnte geben,
hätt’ ich den Ausweg mitgebracht.
Du suchst nach Worten Tag und Nacht.

Rondeau © by Andreas Brod 2011

Fotorealistion © by Andreas Brod 2011

Interne Verweise

Kommentare

07. Okt 2019

Vielen Dank an alle, die mein authentisches Gedicht hier gelesen haben.
Besonderen Dank an Angélique, Axel und Ingeborg für das Wertschätzen.

LG Andreas