Zeitlos

von Bernhard W. Rahe
Mitglied

Sie kopulieren.
Oh ja, ah.
Drängend,
aber,
keine Zeit
für Zärtlichkeit
und Liebe,
oder etwa
schöne Worte?
Geburt,
ein Kind.
Werd schnell erwachsen,
drängen sie.
Musst lernen,
aber,
keine Zeit.
Tage,
derer viele,
in Unverständnis.
Schlaflose Nächte.
Kannst nicht loslassen.
Oh Gott,
und so allein.
Schnelles Geld,
keine Zeit zum Denken.
Hunger nach Leben,
aber keine Zeit.
Trink,
aber schnell!
Urlaub,
so schön.
Leben,
zu kurz,
Sterben,
zu lang.
Wie lange noch,
keine Zeit...!?
Dann der Tod!
Heimgehen,
und Schweigen,
für immer.
Warum?
Ruhe für den Tod.
Kein Leben,
aber Zeit,
doch wieder
ohne Wort.
Auf Ewigkeit und Zeit.

Buchempfehlung:

Seiten
Seiten
Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise