Knoblauch

Bild von poemix
Mitglied

Die Natur schenkt uns eine Zwiebel,
die Erwähnung findet in der Bibel.
Wenn jeder täglich vom Knoblauch äße,
hätten Menschen blanke Blutgefäße.

Sie hält dir Plätze frei im Lichtspielhaus,
macht jedem Bakterium den Garaus.
Klemmst du mal in der Warteschlange,
dann klemmst du vermutlich nicht zu lange.

Wenn viel mehr die scharfe Wurzel äßen,
kaum noch Leute bei den Ärzten säßen.
Dem Zungenkuss nach Knobi-Lammbraten
wird zum Schluss doch warnend abgeraten.

bwr

Der Text stammt aus meinem geplanten Gedichtband mit 90 launigen Zwölfzeilern.
Das Gedicht habe ich selbst - zusammen mit Herrn Lektor (meiner von mir gebauten Klappmaulpuppe) intoniert.

Video:

Buchempfehlung:

Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Kommentare

27. Feb 2021

Ich esse Knoblauch für mein Leben gern.
Leider sehe ich die Freunde nur von fern.
HG Olaf

27. Feb 2021

Ja, die tragische Würde der Knoblauch genießenden Fraktion.
VG, Bernhard