Wehretat

Bild von Sigrid Hartmann
Bibliothek

Lasst uns den Wehretat erhöhen,
es ist wirklich an der Zeit!
Doch nicht für Panzer und Gewehre,
die erhöhen nur das Leid!

Andere Zeit ist angebrochen,
andere Mittel sind gefragt,
wer die Front an Grenzen sucht,
der hat damit schon versagt.

Steckt die Köpfe mal zusammen
und vernetzt euch, das ist leicht,
um dann die zu überwachen,
die der Hass im Mark erreicht!

Töten alle, die nicht glauben,
an den, der sie zu sich rief,
während wohl ein anderer Teil
dieses Gottes gerade schlief!

Wie sonst kann man es erklären,
dass sie wüten in Moscheen,
um als Märtyrer zu sterben
und ins Paradies zu gehen?

's sind nicht Menschen, die sie töten,
sondern ‚Wesen ohne Wert’,
was daraus entstehen kann,
hat die Zeit uns wohl gelehrt.

Drum schaut hin, kämpft gegen jene,
die den Krieg zu uns gebracht,
schaut genau hin, denn nicht alle
sind ein Teil der dunklen Macht.

Wer das denkt, der ist nicht besser,
als das Volk, das damals schlief,
als man ‚Wesen ohne Wert’
in die Schreckenskammern rief.

Lasst die Angst nicht in die Herzen,
lasst den Hass HIER nicht entstehen,
denn nur so gelingt der Sieg
über die, die Böses säen.

Lasst uns den Wehretat erhöhen,
denn der Krieg ist nicht mehr fern.
Doch nicht mit Panzern und Gewehren
DARF man sich dagegen wehren.

Gestern Abend sah ich den Beitrag von Prof. Jan Kizilhan in der Sendung von Markus Lanz im ZDF. Er sagte darin, dass die Attentäter des IS ihre Opfer nicht als Menschen sehen, sondern als 'Wesen ohne Wert' und das es ihnen daher leicht fiele sie zu töten. Es erinnerte mich an die Vernichtung der Juden und Anderer in den KZs, die in den Augen der Nazis auch keine Menschen waren. So entsetzlich die Taten der Terroristen sind, wenn wir die Moslems unter Generalverdacht stellen und sie abwerten, ist das der erste Schritt in eine Richtung, die sich niemand wünschen kann...

Interne Verweise

Kommentare

07. Jun 2017

Gewehr und Panzer helfen nicht -
Weit stärker Haltung und Gesicht!

LG Axel