auf schreibreise

von Manfred Peringer
Mitglied

hier möchte man leben zwischen berg und tal
see und bach zu fuß möchte man gehen durch
wald und flur rudern dahin wo das wasser fällt

später in der stadt bei einer tasse im straßencafe
glaubt die junge serviererin mit den braungrünen
augen den gast mit dem grauen bart zu erkennen

vielleicht ein andermal sagt er lächelnd gibt ihr
reichlich trinkgeld als er geht dabei wäre sie so
gern mal in einem seiner texte vorgekommen

Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Kommentare

08. Jan 2019

Ja, rudern dahin, wo das Wasser fließt, den Alltag einfach an sich vorüber ziehen lassen, Zufallsbegegnungen genießen, ein sehr gutes Gedicht, das meine Stimmungslage genau trifft, lieber Manfred ...

liebe Grüße - Marie

08. Jan 2019

Hallo Marie,
hier waren zwei meiner Leidenschaften, Schreiben und Reisen mit an Bord, beim Rudern zu den Wasserfällen der Welt. :)
LG
Manfred

08. Jan 2019

Ja, manche Frauen wünschen sich gern in ein Buch,
das Alltagsleben langweilt sie, ist ihnen nicht genuch ...
Auch meine Augen sind grünbraun,
doch in 'nem Buch zu sein, war nie mein Traum.

LG Annelie

08. Jan 2019

Hallo Annelie,
mich hat noch niemand (liebevoll) in einem Gedicht erwähnt,
aber wenn es so wäre, würde ich mich vielleicht doch darüber freuen. :)
LG
Manfred

09. Jan 2019

Dann werde ich mal schauen, ob sich da nicht was machen lässt, Manfred; einen solch frommen Wunsch sollte man erfüllen.

LG Annelie

09. Jan 2019

Hallo Annelie,
schön, dass Du Spaß verstehst, denn "fromm" kommt bisher in meiner Vita nicht vor. :)
LG
Manfred

10. Jan 2019

Ich hätte "fromm" in Anführungszeichen setzen sollen. Bei "fromm" denke auch ich immer an die "Fromme Helene" von Wilhelm Busch. ;- ))).

LG Annelie