Das Testament des François Villon

von Axel C. Englert
Mitglied, Moderator

Frau Krause! Hörten Sie wohl jemals schon
Vom französischen Dichter François Villon?
„Klar kenn ick den! DER war vasoffen!
Hat sich mit Krauses oft jetroffen!“

Na ja – er war auch kriminell –
„So wat wird ma als DICHTA schnell!
Jäb et fir miese Bücha Haft!
Denn hätten SIE det längst jeschafft!“

Urplötzlich verlor sich seine Spur!
Verbannt, geächtet – ging‘s auf Tour ...
Eins hätte mich echt interessiert:
Was ist DANN mit Villon passiert?!

„Fir hundart Euro und 10 Bier
Amittel ick det! Sofort! Hier!“
Frau Krause?! Sie sind schon retour?!
Das waren FÜNF Minuten nur?!

„Der lebte fast noch 30 Jahre!
Un zwar im KLOSTER! Nich det Wahre!“
All DAS erfuhren Sie im GARTEN?!
„Dafir broochts keene langen Fahrten!

Hab seenen VATA kurz jefraacht!
Der hat mit det ecksackt jesaacht!“
VILLONS VATER?! Bei UNS?! Im GARTEN?!
„Kommse mit! Der wird nich ewich warten!“

Frau – Krause – das – ist bloß – mein PAVILLON?!
„Janz jenau! PA VILLON! Wees ick nu schon!“

Buchempfehlung:

200 Seiten / Taschenbuch
EUR 14,99
116 Seiten / Taschenbuch
EUR 7,00
Rechtshinweis:
Für diesen Beitrag ist eine unkommerzielle Nutzung erlaubt, alle Rechte verbleiben jedoch beim Autor/bei der Autorin.

Interne Verweise

Kommentare

08. Sep 2018

köstlich, gewitzt
und für die Bildung
ein Gewinn
Axel,auch du
gibst meinem Leben
Sinn
LG
ulli

08. Sep 2018

Danke für eure positiven Kommentare!
(Krauses Kommentar ich uns erspare ...)

LG Axel

08. Sep 2018

Nochmal Dank.
Hab inzwischen über F.V.
einiges gelesen.Spannend.
Bisher noch nichts von ihm . ..
ulli

08. Sep 2018

Den Bildungsauftrag nimmt Krause sehr ernst!
(Pass auf, dass Du von ihr nichts lernst ...)

LG Axel

08. Sep 2018

Erst dachte ich ja, wie originell,
doch der war tatsächlich kriminell.
Da sieht man wieder, was geschieht wenn wacher Geist
mal wieder in die andere Richtung reist.

08. Sep 2018

Fragt, Fürst, in Zukunft jemand an,
Nach Jahren noch, wo jene sind,
Sei ihm der Kehrreim eingebrannt:
Wo ist der Schnee von gestern hin?

- Englert's Krause und Villon
ein köstlicher Genussgewinn!

LG Yvonne

08. Sep 2018

Auch Dein Kommentar war fein!
(Frau Krause schenkte sich gleich ein ...)

LG Axel

09. Sep 2018

Frau Krauses Scharfsinnigkeit ist einmalig und Dein Gedicht auch. Aber dass ein Gartenpavillon solche Weisheihen von sich gibt, ist mir neu.

Liebe Grüße, Susanna

09. Sep 2018

Doch - Gegenstände packen aus -
Packt Krause sie, packt sie der Graus ...

LG Axel

09. Sep 2018

Mal wieder konnt' und durft' ich lachen –
Über Inhalt und deinen Hausdrachen …

Liebe Grüße
Soléa