nach Hause kommen

von Ingeborg Henrichs
Mitglied

Dieses " nach Hause kommen" im Advent
ist ein anderes.
Unsichtbar eingefangen vom Wiederkehrenden,
dem jährlich sich Wiederholenden;
vorbei an Kosumterror,- zwang und -rausch,
im anderen Licht der Dämmerung,
der Hoffnung und Erwartung.
Dieses "nach Hause kommen" im Advent
ist ein anderes.
Abendhimmel, gemalte Ewigkeit,
überirdisch, paradiesisch, schönes Farbenkleid
geschmückt, wolkenfeder - leicht.
Klares, reines Firmament,
getauchte Stimmung im Moment;
Jetzt auf der Schwelle
zum beruhigenden Angekommen-Sein...
Dieses " nach Hause kommen" im Advent
ist ein anderes.
Die unsichtbare Gewissheit
ein Pendelschlag hin nach woanders ist möglich.
Verbunden, vereint im Atemzug - jetzt ist`s
Glückseligkeit ohne Wollen und Verlangen.
Duft des Daseins strömt im Fließen und Bleiben.
Orange - rote Barken auf zartblau-silbernem Himmelsmeer.
Dieses "nach Hause kommen" im Advent
ist ein anderes.

Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Mehr von Ingeborg Henrichs online lesen

Kommentare

08. Dez 2018

Advent, Ankunft.
Dir ist der Zusammenhang bekannt, finde ich zum Freuen für jeden, der es zu begreifen vermag.
LG Uwe

08. Dez 2018

Ja, es hat sich gewandelt, das Sichzuhausefühlen im Advent, aber es ist immer noch ein Ankommen und Verweilen - in der Besinnung auf die eigentliche Botschaft ...

liebe Grüße - Marie

10. Dez 2018

Ja, liebe Marie, die Adventzeit nehme ich auch so wahr. Es geht immer noch um diese eine Botschaft. Danke für Deine Äußerung und ein lieber Gruß kommt von Ingeborg

08. Dez 2018

Dieses Nachhausekommen im Advent, liebe Ingeborg ... ist wie die geschürte Glut vor dem weihnachtlichem Feuer, wie eine Prise Mitgefühl vor den großen Erbarmen ... wie ein kleiner Trost vor der Erlösung. Ganz lieben Dank für dieses wunderschöne Gedicht.

Vorweihnachtliche Grüße zu Dir,
Annelie

10. Dez 2018

Dein schöner lyrischer Kommentar freut mich sehr, liebe Annelie; mit diesen Wortbildern erweiterst Du meinen Text wunderbar.
Dafür einen herzlichen Dank und lieben Gruß an Dich. Ingeborg

10. Dez 2018

Liebe Ingeborg, dein erst „ernüchterndes“ Gedicht geht in spürbare Zartheit und ins stimmungsvolle, über. Tatsächlich versuche ich die groß(b)e Hektik zu umgehen, das klappt von Jahr zu Jahr besser und genieße die (Advent) Zeit … bewusster.

Herzliche Grüße
Soléa

10. Dez 2018

Deine Äußerung freut mich, liebe Solea; mein Text ist vor Jahren nach einem Stadtbummel in der Adventzeit entstanden;
nach dem Trubel bot sich dann daheim ein wunderbarer stimmungsvoller Anblick des Abendhimmels, ein bißchen wie überirdisch...
Vielen Dank und liebe Grüße an Dich. Ingeborg

11. Dez 2018

Worte, die mich mit einer angenehm beruhigenden Wirkung bestrahlten.
Danke dafür.

LG
Willi

11. Dez 2018

Freut mich, Willi, daß mein Text so von Dir aufgenommen werden konnte. Danke für die nette Zuschrift und LG. Ingeborg

11. Dez 2018

Nach Hause kommen

ein wirklich schönes und besinnliches Gedicht.

Liebe Grüße Cassy

11. Dez 2018

Vielen Dank, liebe Cassy, für Deine schöne Einschätzung. Ein lieber Gruß kommt von Ingeborg