Unentdeckt

Bild von noé
Bibliothek

Unbekannt, ja, unentdeckt -
welch Potenzial wohl in mir steckt?
Auf keiner Liste aufgeführt,
von keinem Forscher klassifiziert ...

Als eigne Art seit - immer schon -
ich unter anderen Arten wohn.
Man hat mich einfach nicht entdeckt.
Wahrscheinlich leb' ich zu versteckt.

Ich lebe gut und auch sehr friedlich,
bei den Kollegen nicht so üblich,
die diesem Trend wohl nicht entkamen,
lateinisch lauten ihre Namen.

Sind sie vom Aussterben bedroht,
schreibt man die Listennamen rot
und alle Welt ist aufgeregt,
weil man ja den Erhalt anstrebt.

Ich bin das letzte Exemplar -
doch mich nimmt man nicht einmal wahr.
Niemand wird jemals mich vermissen,
weil keine Forscher von mir wissen.

noé/2016

Interne Verweise

Kommentare

09. Jan 2016

Genial, das gefällt mir sehr.

Welche Spezies das wohl ist,
die man so unentdeckt vermisst ?

LG Ralf

09. Jan 2016

Erforscht sind 10 Prozent vom Meer -
Vermüllt, zerstört jedoch weit mehr...

LG Axel

09. Jan 2016

Gestern gehört, dass täglich weltweit vermutete 3.000 Arten jedweder Spezies ohne "Chance", auch nur andeutungweise in unser Bewusstsein gerückt zu sein, unwiederbringlich verschwinden, Flora wie Fauna ... zu Wasser, zu Lande und in der Luft ...
... und wie viele sind seit unserem Erscheinen auf dem Zeitstrahl - und auch gerade deswegen - schon ins Aus geschickt worden, denen nie jemand hinterhergeweint hat ...
... und wie viele immer wieder neu von der unermüdlich erfinderischen Natur ins Rennen geschickt werden ...
... allein, was auf und in UNS lebt ...

Danke euch beiden für die Kommentare.

10. Jan 2016

Den Spezies wird es wohl egal sein, ob wir sie kennen, nicht jedoch, ob wir sie zerstören.

10. Jan 2016

Der letzte Vertreter von "etwas" zu sein, wird der jeweiligen Erscheinungsform auch nicht bewusst sein.
Aber natürlich hast du recht, Magnus, ebenso "sie" möchte leben.
Danke auch dir für den Kommentar, denn er bedingt vorheriges Lesen. ;o))

11. Jan 2016

Ja, für die Erde ist's ein Graus.
"Wann sterben nur die Menschen aus?",
so fragt sie sich und wartet stumm,
bis irgendwas bringt alle um.

Gerne gelesen, deine klugen Zeilen, noé.

Viele Grüße,
Corinna