Abendgruß

von Sigrid Hartmann
Mitglied

Wenn der helle Tag sich neigt,
Sonne ihren Glanz uns zeigt.
Golden strahlt das Himmelszelt,
gute Nacht, du schöne Welt.

Sie geht zur Ruh, der Mond bewacht
uns nun in der langen Nacht.
Ist nicht gern allein im Dunkeln,
darum sieht man Sterne funkeln.

Ist der Mond dann mal nicht da,
zieht allein die Sternenschar.
Bis er kommt, erst halb, dann rund,
und erhellt die dunkle Stund.

Interne Verweise

Mehr von Sigrid Hartmann online lesen

Kommentare

11. Jan 2018

Was hat der Mond in dieser halben Nacht so lange bei der Sonn' gemacht?
Lady Sunshine and Mr. Moon haben viel zu reden, viel zu tun.
Dank, liebe Sigrid, Dir, für das Gedicht;
es wirft auf Mond und Sonne eine helle Sicht.

Liebe Grüße,
Annelie