Beschränkt – Brett vorm Holzkopf

von Axel C. Englert
Mitglied, Moderator

Ein Schrank hat permanent gezählt,
Ob ihm nicht eine Tasse fehlt ...
Gequält hat sich damit der Schrank:
Die Nerven lagen bretthart blank …

Die Selbsterfüllung des Orakels
Schien direkt Anlass des Debakels:
Ich zähle TÄGLICH meine Tassen!
Obwohl die mich dafür gern hassen …

Er ward geheilt von seinem Tick:
NIE wieder MATHE! Welch ein Glück!
(Hat jene SCHÜSSEL einen SPRUNG?!
Die ist ja auch nicht mehr ganz – jung ...)

Buchempfehlung:

258 Seiten / Taschenbuch
EUR 10,80
200 Seiten / Taschenbuch
EUR 15,00
Rechtshinweis:
Für diesen Beitrag ist eine unkommerzielle Nutzung erlaubt, alle Rechte verbleiben jedoch beim Autor/bei der Autorin.

Interne Verweise

Kommentare

11. Mär 2017

Jetzt weiß ich, wer nachts im Schrank das Geschirr verschiebt ...
LG, Susanna

11. Mär 2017

So mancher ist nicht mehr ganz jung,
so mancher hat 'nen kleinen Sprung
vom Leben abbekommen;
wer wirklich glücklich ist,
der meist 'gelassen' lebt:
Der hat sich - freigeschwommen.

LG Annelie

11. Mär 2017

Die Kommentare, fein wie Porzellan -
Kamen rein unbeschadet an!
(Da Krause nur aus Flaschen trinkt,
Sie niemals Tassen, Gläser schwingt ...)

LG Axel

12. Mär 2017

Wir passen auf auf unsere Tassen,
denn wer ein Schrank ist kanns nicht lassen

LG Alf