Unsere 50x70 cm Literatur-Kunstdrucke sind nun auf Etsy verfügbar. Für Schulen, Bibliotheken, als Geschenk oder für die eigenen vier Wände. Jetzt anschauen

K)Ein Krebs kneift

Bild von axel c. englert
Bibliothek

Ein Krebs war müde, matt und dumpf:
Ich fühle mich entsetzlich! Stumpf …
Grad meine Zangen sind kaum scharf -
Wenn ich das hier erwähnen darf …

Derbe Schlappheit sorgt beim Hummer
Nun permanent für herben Kummer:
Im Krebsgang drum begab er sich
Richtung Stadt. (Na ja – er schlich …)

Dort landete er im Hotel -
Floh vor dem Koch! (Da war er schnell …)
[Am Ende lohnte noch sein Eifer:
Er traf doch einen Scheren-Schleifer ...]

Interne Verweise

Kommentare

13. Jul 2016

erfrischender Text!

LG Alf

13. Jul 2016

Dein Gedicht gefällt mir, lieber Axel, (denn) alles wird gut.
Ein müder Krebs mit stumpfen Zangen,
erst depressiv, dann wird wieder heiter,
muss um sein Leben nicht mehr bangen,
denn mit geschärften Zangen lebt er weiter.
LG Monika

13. Jul 2016

Die Kommentare: auch geschliffen!
(Kein Krebs ist darüber verkniffen ...)

LG Axel