Machtentzug!

von * noé *
Mitglied

Langsam wirds Zeit fürs Zuckerbrot,
jetzt kommt es auch nicht mehr drauf an!
Ich hol die Jungen mir ins Boot
(bis ich „berentet“ werden kann)!
Ich hab nur sechs Ministerposten,
doch DEN Spaß lass ich mir was kosten!

Ich lasse mir von NIEMAND‘ sagen,
was ich tun oder lassen soll!
Mir gehts auch JETZT nicht an den Kragen!
(Kohls 16 Jahre mach ich voll!)
Ich lasse mich nicht abservieren!
Ich bin GEBOREN, euch zu führen!

Jetzt siebe ich die Spreu vom Weizen,
so halte ich die Jungen still
(die so gern ihr Gefieder spreizen …),
weil JEDER mitregieren will!
Wer vorlaut meint, jetzt ists genug,
spürt meine Peitsche: Machtentzug!

© noé/2018

Buchempfehlung:

200 Seiten / Taschenbuch
EUR 12,50
254 Seiten / Taschenbuch
EUR 10,80

Interne Verweise

Mehr von * noé * online lesen

Kommentare

13. Feb 2018

Im MACHT-Erhalt scheint sie genial!
(Wann aber MACHT die wohl was mal?!)

LG Axel

13. Feb 2018

Gedichtet hast Du dies sehr fein ...
Jedoch wer sollt an ihrer Stelle besser sein?
Ich sehe keinen - weit und breit -
mit genug Grips und Heiterkeit.

Liebe Grüße,
Annelie

13. Feb 2018

Den Grips, den hat sie unbestritten,
sonst wär sie längst schon ausgeglitten.
Wo ist die Heiterkeit versteckt?
Die habe ich noch nicht entdeckt ... ;o))
Falls andere nach Einfluss streben,
hat sie bestimmt etwas dagegen.
So werden ja die abgehalten,
die vielleicht gerne mitgestalten ...
Sie vegetiern im Bonsaigarten
und dürfen, kleingehalten, warten.

13. Feb 2018

Vielleicht glitt sie nie aus, weil jemand streut?
Gut möglich, dass man zwischenzeitlich dies bereut.
Und manchmal lächelt sie doch wie ein Mainzelmännchen;
nie floss aus ihrem schönen blauen Aug ein Tränchen.
Die Heiterkeit, sie lauert unter ihrem kessen Pony,
deshalb fiel sie Dir noch nicht auf, my honey.
Im Bonsaigarten geh ich gern spazieren,
mich über manche Zwerge amüsieren.
Bin selber Zwerg und teil das Zwergendasein mit der Angélique ...
Schweig bitte still darüber, mach es nicht publik.

Liebe Grüße,
Annelie

13. Feb 2018

SIE ist nur zierlich und kein Zwerg,
(publik macht es dein eignes Werk ...)
;o))

13. Feb 2018

Dann bin ich auch nur zierlich und kein Zwerg;
ich danke Dir für dieses letzte Werk.

LG Annelie

13. Feb 2018

Verglichen mit KRAUSE ist JEDER ein Zwerg!
(Die ist ein wahrer "Bier-weg-Berg" ...)

LG Axel

13. Feb 2018

Selbst Axel ist ein Zwerg neben der Krause.
Darüber freut die sich und macht deshalb oft "Sause".

LG Annelie

13. Feb 2018

# Annelie (irgendwas scheint mit der Kommentarfunktion nicht zu klappen ...)

Da ich dich nicht kenne, kann ich dazu nichts sagen,
"Politisch korrekt" würde ich nie "Zwerg" wagen,
und Angélique ist wirklich sehr zierlich,
von daher schien 's mir nicht ungebührlich ...

13. Feb 2018

Politisch bin ich nie korrekt -
Ich glaube kaum, dass Angélique sich daran eckt.
Ob Du 's nun glaubst: Ich wieg kaum 100 Pfund
und fühl mich dabei munter und gesund.
Das war ein Spaß, den hast Du leider nicht verstanden;
bei einer schönen Frau wie Angélique
gibt es rein gar nichts zu beanstanden.
"Zwerg" nennt man halt auch oft die Kleinen,
die freuen sich, anstatt zu weinen.

LG Annelie

13. Feb 2018

Stell dir vor, lieber Axel, du hättest sie NICHT ...
der Welt fehlte "etwas" ganz fürchterlich!!!

13. Feb 2018

Du kannst sie haben - ich geb sie Dir ab!
(Dann werden Geld und Bier bei Dir fix knapp ...)

LG Axel

13. Feb 2018

Sie wird mit Sicherheit nicht meins,
du darfst sie gern behalten,
denn Bier trinke ich gar keins,
delirierend kann ich nicht gestalten.

Neuen Kommentar schreiben