Ins Herz getroffen

Bild von Soléa
Mitglied

Schmerz warum schießt du wie ein Pfeil in meine Seele
der Tod vor mir lag und ich ihn doch nicht sehe.
Ein Tarnhemd hatte er über sich gezogen
doch die Endgültigkeit fand ihn, ist mit ihm davon geflogen.

Fast unheimlich begleitet mich seine Liebe durch mein Leben
ich fühl ihn, ich spüre ihn und irgendwie kann er mir noch so viel geben.
Tod! Du kannst gar nicht für immer sein
in meine Seele kommst Du nie hinein.

Der Schmuckkasten tief in meiner Brust
ist voll mit Liebe, Leben, voll Lust.
Nur Wertvolles trage ich in mir mit
ein Grund warum ich manches mal auch litt.

Angst und Sorgen greifen mich an
will stark sein und kämpfen bis zum letzten Mann.
Mit Pfeil und Bogen setzte ich mich zur Wehr
für die Liebe meines Herzens fällt mir das nicht schwer.

Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Kommentare

13. Apr 2017

Gefällt mir, aber eine Frage brinnt mir doch in den Fingern: Warum glaubt jemand, er hätte eine Chance gegen den Tod - und dann noch mit Pfeil und Bogen?

13. Apr 2017

Es geht mehr um das Leiden und den Verlust, als um den Tod an sich. Der Schmerz der wie ein Pfeil die Seele trifft wird mit gleicher „Waffe“ bekämpft um weiter leben zu können. Und deshalb von mir hypothetisch geschrieben.
Viele Grüße
Soléa

13. Apr 2017

Die Liebe alleine muss man erleben,
sie stellt sich nicht von selber ein.
Und außerdem auch danach streben,
sonst ist man wirklich ganz allein.
Wir wollen hier nicht nur beckmessern,
und versuchen zu verwässern-
Die Liebe ist ein seltsam Ding,
doch nicht für jeden, auch ein Wink!
Der eine ist davon befallen,
dem anderen dient es als Missfallen !

LG
und schöne Ostertage

ALFRED

13. Apr 2017

Viele Gesichter hat die Liebe
und auch der Tod löscht sie nicht aus
war sie innig, hinterlässt sie Friede
und bleibt in der Seele, ich lass sie nicht raus…

Liebe Grüße und auch Dir und Deiner Familie frohe Ostern…
Soléa