VERSTELLTE STUNDE

Bild von Monika Jarju
Mitglied

der traum einer seele
stieß gelächter in meinen schlaf

ein verirrter vogel auf der blauen spur
meiner traumwand

der aufprall stand rot vorm fenster
verspritzte angst auf den fliesen

an diesem tag ein siedender himmel
die sonne wie flüssiges blech auf seiner textur

metallischer geschmack
beim umrühren der wolken im kaffee

später jagte ein toller wind die matte seele
dem vogel nach

ich schlief wieder ein in der erinnerung
eines träumenden tieres

Privatfoto

Mehr von Monika Jarju lesen

Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Kommentare

13. Apr 2018

Ein interessanter, sehr mysteriöser Traum, liebe Monika,
wie auch das Foto: ein grüner einsamer Dschungel -
in der Zivilisation?

Liebe Grüße,
Annelie

14. Apr 2018

Das Foto habe ich im Schlosspark Köpenick aufgenommen, liebe Annelie, es trifft die Atmosphäre des Textes.
Danke für Dein Feedback und lieben Gruß, Monika

13. Apr 2018

Der verirrten Seele
träumender Vogel
auf der Fensterbank
in letzter Spur
des blasser werdenden Windes...
Im Dampf meines Kaffees
in Auflösung begriffen

Eine Sprache, die Traumsequenzen wirklich macht und sich verhaftet...

LG - Yvonne

14. Apr 2018

Eine Taube war gegen mein Fenster geprallt, riss mich aus dem Schlaf, in diesen Zeilen spürte ich der Verstörung nach.
Dein Vers, liebe Yvonne, macht mir das noch einmal deutlich, vielen Dank und lieben Gruß,
Monika