Hexen

von Angélique Duvier
Mitglied

Da sitzen sie in ihren Kaschemmen,
machen Dinge, die niemand je sah,
denn sonst würden wir wohl wegrennen,
sogar der gebrechliche Großpapa.
Wenn sie vor unseren Augen schmusen
und entblößen ihre nackten Busen.

Nicht abwarten bis zur dunklen Nacht,
wenn alles schlummert und niemand wacht.
Sollten am Himmel die Sternlein funkeln,
müssten sie gar die Vorhänge zuziehen,
und sich berühren nur im Dunkeln ...
sonst müssten wir bei dem Anblick fliehen.

Copyright© Angélique Duvier, Alle Rechte vorbehalten, besonders das Recht auf Vervielfältigung und Verbreitung, sowie Übersetzung. Kein Teil des Textes darf ohne schriftliche Genehmigung des Autors reproduziert oder verarbeitet werden!

© Angélique Duvier

Buchempfehlung:

244 Seiten / Taschenbuch
EUR 11,75
258 Seiten / Taschenbuch
EUR 10,80
Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Mehr von Angélique Duvier online lesen

Kommentare

13. Jul 2017

Ein starker Text, der Bilder schafft -
Er schreibt nicht nur von dunkler Kraft!
(ICH bin ja so etwas gewohnt -
Seitdem die Krause bei mir thront ...)

LG Axel

13. Jul 2017

Nichts kann die Hexen hemmen
in ihren lustvollen Kaschemmen.
Möglicherweise Angéliques Gedicht,
das sie erinnert an die Anstandspflicht.

LG Annelie