Böse ✓ Gedichte zum Thema / Schlagwort

neue
von Axel C. Englert
von J.W. Waldeck
von Axel C. Englert
die schönsten
von Angélique Duvier
von Axel C. Englert
Beitrag 1 - 35 von insgesamt 103 Texten in dieser Kategorie
von Angélique Duvier

Ich wurde nicht
mit Eis im Herzen geboren,
in meiner Seele schien die Sonne.

Ich wurde gar
verleumdet und beschimpft,
gehasst aus Missgunst, Bosheit und Neid.

Ich wurde bald
aus meiner Arglosigkeit…

von Axel C. Englert

Eine Hauswand (sie hieß „Gitti“)
Heulte laut: DIES DRECKS-GRAFFITI!
Meine Güte! Seh ICH aus!
Man traut sich kaum mehr aus dem Haus …

Ein Bushäuschen sprach: ANGESCHMIERT?
Kinderkram! Bin DEMOLIERT!
Ein…

von Axel C. Englert

Gekippte Fenster, wie man weiß,
Machen Einbrecher schnell heiß:
Im Erdgeschoss mehr als riskant –
Wie Meisterdieb Max Klemmer fand …

Kurz observiert! Dann schlug er zu:
Wieder mal der große Coup!
Sein Einstieg…

von Axel C. Englert

Ein Airbag ward just arbeitslos –
Sein Frust darob schien riesengroß:
Man fühlt sich wie der letzte Dreck!
Es hat ja alles keinen Zweck ...

Wenn ich DAS schon höre: „GENDER“!
Es geht mir derart auf den Sender ...…

von Axel C. Englert

Ein N war mächtig aggressiv:
Rabiat, roh, eklig, primitiv –
BLÖDSINN! Ich bin immer NETT!
DU bist ALT! SAUDUMM! VOLL FETT!!!

Lang hat man sich überlegt,
Warum gab es sich so erregt? –
Die Ruhe bin ich selbst!…

von Sigrid Hartmann

Das Böse kam in diese Welt,
es kam mit dem Erkennen,
doch was ist’s, das der Mensch erkannt?
Kann man’s beim Namen nennen?

Den ersten Schritt, den macht der Mensch,
ist nun nicht mehr geborgen,
tritt in die…

von Axel C. Englert

Die Lese-Tour in Frankreich war
Ein Triumph! ICH bin ein STAR!
Natürlich war die Krause mit:
Als Bodyguard ist die der Hit …

Sogar im LOUVRE waren wir!
(Da soff die Gute massig Bier …)
Jenes Museum, in Paris,…

von Axel C. Englert

Frau Krause?! HIER sollte doch mein TEPPICH liegen?!
„Wahrscheinlich kann Ihr Fetzen fliejen!“
VERSchachern SIE MEIN Mobiliar?
„ICK?! Bin ja im Intanet n STAR!“

Bei mir VERSchwanden laufend Sachen –
Drum engagierte…

von Annelie Kelch

„Hier hockst du also, kleiner Teufel“, sagte ich,
als ich am Eingang der Marienkirche vor ihm stand.
Ein jeder, der dort angekommen, hätte ihn erkannt:
am Pferdefuß und an den Hörnern: noch recht mickrig;
die Ähnlichkeit…

von Soléa P.

Lug und Trug wohin man schaut
jeder täuscht wo's geht
gibt's noch eine ehrliche Haut
und das nicht gerad' diskret.

Beschissen wird man überall
ob hüben oder drüben
manch Hersteller hat einen Knall
wer…

von Axel C. Englert

Eine Sicherung, sie war
Durchgeknallt: NA KLAR!
Denn ICH löse JEDEN Fall!
Und zwar SOFORT! Und überall!

Als SPUREN-SICHERUNG glänz ich
In ALLEN Krimis! Sicherlich …
Niemand glaubt doch – keinesfalls -
An…

von Angélique Duvier

Kummer umarmt mein Herz,
fährt seine Krallen aus
und bereitet argen Schmerz.
Schlägt, als dränge es heraus,
als wolle es zerspringen.
Auf der Suche nach Auswegen
drängt das Erkennen hervor,
ich wehre mich…

von Axel C. Englert

Die Straftaten? Sie steigen! Munter –
Wo kriegt man noch Verbrecher unter?
Die Kerker? STRÄFLICH überfüllt –
Das Knastvolk aus den Gittern quillt …

Wohin mit all den Kriminellen –
Aus jenen proppenvollen Zellen?…

von Axel C. Englert

Kidnapping! Entführung! MORD!!!
ICH brauche HILFE! Jetzt! SOFORT!
Was heißt – was soll dies Geschrei?!
Ist hier denn nicht die POLIZEI?!

MICH muss man um die Uhr bewachen!
Hören Sie doch auf zu lachen …
Nicht…

von Monika Laakes

Es sagt der Wolf
zum arglosen Lamm:
>Ich kann etwas,
das du nicht kannst.<

Es sprach das Lamm
voller Vertrauen:
>Dann zeig es mir,
ich möcht's gern schauen.<

Da jauchzt der Wolf:…

von Axel C. Englert

WANN wird hier ENDLICH mal GEFEGT?!
„Keene Zeit! Bin jrad belegt!
Kiekense ma da! Der Brief!“
(Mein Hausputz geht schon wieder schief …)

„Mies Mahrpel! Shärlogg Hollmes! Poaroh!
Allet nur PFEIFEN! Niewo firs Klo!…

von Axel C. Englert

Sei ein lieber, braver Hund! –
Bitte NICHT! Bitte? Ein FUND?!
Okay – Sie haben mich ertappt –
Ihr Schnupper-Viech hat mich geschnappt …

Verdammter Dreck! Das war's dann wohl!
Hm – eigentlich bin ich ganz hohl ……

von Axel C. Englert

DAS ist ein Schloss?! Eher ein Witz!
Höhnisch lachte Bruno Schmitz …
Er hielt sich für den Ober-Macker:
Jawoll! ICH bin der Super-Knacker!

10 Sekunden! (M)ein Rekord!
Klauen wird so schlau zum Sport …
Die…

von Angélique Duvier

Stumme Fragen, ohne Antworten,
schmerzliche Gedanken kreisen.
Schöne Träume, graues Erwachen.
Schwarzes Herz, aus kaltem Eisen.

Gebunden durch unsichtbare Fesseln,
möchtest lachen, doch Tränen rollen.
Du…

von Axel C. Englert

Werte Ex-Noten-Stars! Liebe Kollegen!
Sind wir vollständig zugegen?
Willkommen ergo, bei mir zuhaus:
ICH heiße CARL FRIEDRICH GAUSS!

Zwar auf dem 10-Mark-Schein war ich nur -
Doch – ZAHLEN trefflich auf der Spur ……

von Angélique Duvier

Du kannst dich nicht verstecken,
nicht vor der Wahrheit flüchten
und Tatsachen aussitzen.

Deine Bosheit holt dich ein,
irgendwann wird es so sein,
warum bist du so gemein?

Stets möchtest du berauben,

von Axel C. Englert

Ein Fußabdruck – plus Reifenspur -
Hockten zusammen. Kneipen-Tour:
In JEDEM KRIMI sind WIR die Helden!
Und haben dennoch nix zu melden …

Stumm mimen wir den miesen Part!
Die Reifenspur kam jäh in Fahrt:

von Axel C. Englert

Koslowsky war als Gauner nie
Sehr begabt – gar ein Genie –
Er hörte nun – heut sei „très chic“ –
Der raffinierte „Enkel-Trick“!

Uralte Leutchen hintergehen?
SO ein Ding könnt ich ja drehen …
Wohl jede Menge…

von Axel C. Englert

Du LIEBER Himmel! HIER sieht's AUS!
Als SCHWEINESTALL fungiert mein Haus …
Wohl bin gewohnt ich Staub und Dreck –
(Denn den putzt Krause ungern weg) –

Freilich – eine FLUSSLANDSCHAFT –
Hat bloß Herr Heinrich Böll…

von Axel C. Englert

Zu Hilf! Was ist dnn da passirt?!
Min Gdicht?! All ruinirt!
FRAU KRAUS! SOFORT hr zu mir!
(Für hundrt uro – und zhn Bir …)

„Wissns wat voll lustich is?!
Si hsn ‚nglrt‘ nu! Jwiss!“
rgo gtarnt – als „VOKAL IST…

von Axel C. Englert

Stehlampen sind reich! An Licht -
Finanziell jedoch – sind sie es nicht:
Eine Stehlampe freilich (höchst sonderbar)
Gar superreich war! (Ganz offenbar …)

Es stellte sich heraus – die Lampe
War in Wahrheit eine…

von Axel C. Englert

Dümmer! – als die Polizei erlaubt!
Seid ihr 3! Ihr glaubt – IHR RAUBT?!
Dazu seid ihr ZU BESCHEUERT!
Ich hab's SATT! Ihr seid GEFEUERT!

Ihr musstet doch bloß in den Raum –
Einfacher – geht's wahrlich kaum!
Und…

von Axel C. Englert

Eine Salami sauer war:
Schweinerei! Ist gar nicht wahr!
Weshalb soll ICH BELEIDIGT sein?!
Das sehe ich kein BISSCHEN ein …

Dass Salamis hart meist sind,
Das weiß heute jedes Kind –
Was heißt hier „hart“?! Das…

von * noé *

Ich frage mal: Was kostet das?
Na? Wer bezahlt wohl diesen „Spaß“?
Denn diese Kosten sind immens:
130 Millionen*) – mindestens!

Und wessen Geld? Des Steuerzahlers.
Die Taschen leer, bar jeden Talers,
(auf die…

von Axel C. Englert

Einjesperrt! Mann! Det is schade:
Herrchen im Knast – ick in die Lade …
Unsa Bruch? Hat jut jeklappt –
Trotzdem hat ma uns jeschnappt …

Herrchen hat „Dietrich“ mir jenannt,
Wat ick nu ETWAS falsch vastand:
„…

von Annelie Kelch

Es war ihr fünfter Streich
und er geschah im Monat Mai:
Der Frühling triumphierte in den Bäumen,
Maikäfer fingen an zu krabbeln und zu träumen
und lockten Max und Moritz ins Gehölz herbei.

Im Dorfe, neben Schulzens…

von Soléa P.

Die Straße voraus, lang und grau
befahre sie fast täglich
alles wirkt so alt bekannt
Häuser, Ampeln, Ort und Land
kenne ich, sind mir vertraut
doch mancher Stoffel um mich herum
bringt das Blut und Herz in…

von Angélique Duvier

Das Tantchen ist nun so allein,
es sollte Weihnachten nicht so sein.
sie soll keine Einsamkeit erleiden,
drum will die Nichte jetzt bei ihr bleiben.

Sie sagte: Mach dir bitte keine Sorgen,
doch musst du mir dein…

von Monika Laakes

Überall herrscht Chaoszeit,
überall im Lande.
Unser Pfaffe predigt Barmherzigkeit,
dies gilt den Nazis als Schande.

Überall herrscht Düsternis,
wer reich ist, lebt gar prächtig
und schaut auf's Volk…

von Axel C. Englert

Du lieber Gott! Was ist passiert?
All meine Text – RUINIERT?!
Stark angefressen? Jedes „CH“?!
Auch ich stark angefressen war:

Frau KRAUSE! Das hat keinen Reiz –
CH – erinnert an die Schweiz …
Und nicht vom…

Seiten