Der krumme Lutz

von Jürgen Wagner
Mitglied

Ein Vater hatte einst zwei Söhne
der eine war gesund und stark
Der andere bekam zumeist nur Häme,
als Krüppel war sein Leben karg

Der Vater starb mit beiden Erben
Dem ersten gab er Burg und Hof
Dem krummen Lutz blieb das Verderben
Er schlief im Stall, er war ja doof

Sein Anteil ward ihm vorenthalten
So ging er in den tiefen Wald
Er konnte nicht länger an sich halten
und weinte hemmungslos. Sobald

er konnte wieder sich erheben
sah er ein Mütterchen, das spann
Sie fragte ihn nach dem Ergehen
und bot ihm ihre Hilfe an

Drei Jahre pflegte er den Garten
bestellte dieser Frau das Haus
Noch mal konnt‘ er vor neuem starten,
gesundete, wurd‘ gradeaus

Dann machten sie sich auf die Reise
Sie wanderten zum hohen Herrn
Die Alte bat den Erben leise,
auch Lutz den Anteil zu gewähr'n

Der Burgherr warf sie aus dem Zimmer
beschimpfte sie als Lumpenpack
Die Frau nahm ihren Stock: ‚für immer
geschehe Dir, wie Du es sagst!‘

Sie stieß den Spinnstock in die Linde
die Vögel flohen furchterregt
Die Burg, der Herr und sein Gesinde
sie wurden bald hinweggefegt

Ihr Glück zerbrach in viele Scherben
Die Burg verfiel, der Bruder starb
Sein Gold, das konnten sie noch bergen,
das nahm er nicht mit in sein Grab

Der Lutz bekam das halbe Erbe
und zog damit in fernes Land
Erwarb ein Gut und etwas Erde,
fand eine Frau, die zu ihm stand

Noch einmal wollte er SIE sehen
die Frau, bei der er sich gemüht
Er fand sie nicht – nur leises Wehen,
was tröstete Geist und Gemüt

2107 - Nach einer Sage, überliefert durch K. Paetow. Die alte Frau mit den Spinnstock geht zurück auf die nordische Mythologie, wo drei Frauen das Schicksal webten und Göttinnen wie Frigga, Holle, Perchta mit dem Spinnstock als Attribut diese Hoheit später übernahmen.

Veröffentlicht / Quelle: 
Jüdische Geschichten, Europäische Sagen - Eine Brückenschlag in Gedichten und Texten mit Bildern von Maria Khan, Berlin 2017
© Maria Khan
Rechtshinweis:
Für diesen Beitrag ist eine unkommerzielle Nutzung erlaubt, alle Rechte verbleiben jedoch beim Autor/bei der Autorin.

Interne Verweise

Mehr von Jürgen Wagner online lesen

Kommentare

29. Jan 2017

Hallo Herr Wagner, Ihre Buchempfehlungen werden nicht angezeigt, weil Sie die ISBN-13 eingetragen haben. Direkt beim Feld steht, dass die ISBN-10 notwendig ist. Die steht auf amazon unterhalb des Buchs, über der ISBN-13 und sieht im Falle von "Kraftorte der Natur im Spiegel der Volksmärchen" so aus: 3737523762

Viele Grüße