Schickt die Ente strikt in Rente!

von Axel C. Englert
Mitglied

Ein Dackel (welcher „Donald“ hieß)
Fand seinen Namen richtig fies:
Die reine STRAFE! Ganz furchtbar:
„DONALD DACKEL“ – HAHAHA …

MATROSENANZUG?! NIX! NIENTE!
ICH bin im Leben KEINE ENTE!
Der blöde Name ist (m)ein Fluch!
So langsam kriege ich genuch …

(Okay – korrekt wär hier „genug“ –
Doch wär mein Name dann ein FLUG …)
Umtaufen lass ich mich! JAWOLL!
[Jetzt also „Dagobert“ – na toll ...]

Buchempfehlung:

258 Seiten / Taschenbuch
EUR 10,80
Rechtshinweis:
Für diesen Beitrag ist eine unkommerzielle Nutzung erlaubt, alle Rechte verbleiben jedoch beim Autor/bei der Autorin.

Interne Verweise

Kommentare

13. Sep 2017

Dackel Donald ist doch schön...
und wird nicht als Wackel-Dackel verpönt.

Liebe Grüße
Soléa

13. Sep 2017

"Dackel Donald Trump" auch gar nicht geht -
Weil ja ein Dackel mehr von Politik VERSteht ...

LG Axel

14. Sep 2017

Den Dagobert hab ich verehrt -
doch Gustav Gans lebt unbeschwert.

LG Alf

14. Sep 2017

Nur dumm, dass Krause MICH für Dagobert wohl hält -
Das kostet mich manch Sümmchen Geld ...

LG Axel

Neuen Kommentar schreiben