der duft wilder rosen

von Manfred Peringer
Mitglied

da sind einerseits umgeworfene mülltonnen
in den hinterhöfen wo zwischen all dem abfall
kanalratten ihr dunkles geschäft verrichten

auch auf den weißen hemden der gesellschaft
drängen lange verborgene schandflecke
unaufhaltsam ans licht der öffentlichkeit

es scheint dass allein die dämmerung uns
noch raum gibt geheime fantasien auszuleben
den schandgeruch zumindest zu übertönen

Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Mehr von Manfred Peringer online lesen

Kommentare

14. Feb 2019

Hallo ismael,
danke für den Stimmungsvergleich, auch wenn Bukowski seine Abgründe durchaus offen zur Schau gestellt hat. Mir ging es darum, dass man sich heutzutage ob der furchtbaren Realität gar nicht mehr traut der Fantasie freien Lauf zu lassen.
Kant meinte dazu: "Fantasie ist unser guter Genius oder unser Dämon."
LG
Manfred