A lles f ür D ich

von * noé *
Mitglied

A-Seite

Glaube an mich - damit machst du mich stark,
dann bin ich für dich außergewöhnlich.
Du stellst nicht infrage, was ich dir so sag,
darin sind und bleiben wir uns ewig ähnlich.

Dein Glaube nur macht mich zu der, die ich bin,
dein Glaube lässt mich stetig weiter wachsen.
So erhalte auch ich und mein Sein einen Sinn,
bekomme Gewicht, nicht bloß in (Anhalt-)Sachsen.

Dein Glaube an mich ganz allein macht mich stark,
und das ist der Grund, warum andere schwächeln.
Verlieren sie Einfluss, finde ich das nicht schad:
Ihr Versagen quittiere ich mit einem Lächeln.

B-Seite

Wer hat die auf uns denn bloß losgelassen!?
Ihr Erstarken erschüttert uns ganz enorm ...
Das ist mit Verstand einfach nicht zu fassen!
Die Landschaft gerät so doch ganz aus der Form ...

Was, Wähler, haben wir denn nur verbrochen?
Fehlt es an Opium für die Massen?
Haben wir dir nicht genug versprochen?
Du kannst uns doch nicht einfach so verlassen!

Du nimmst uns die Stimmen - wir irren umher,
zur Parteitreue warst du bisher doch verpflichtet ...!
Sagen wir dir denn rein gar nichts mehr?!
Welch Nest voller Nattern haben wir nur gezüchtet ...

noé/2016

Buchempfehlung:

Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Kommentare

15. Mär 2016

Nattern gibts nicht nur in einer Schattierung!
Man muss sich halt aussuchen welche die giftigsten sind!