Unantastbare Größen

von Alf Glocker
Mitglied

Man braucht mich miss, in Germany?
Und keiner hilft – wer ist gewählt?
Dann auch noch diese so Dummie …
Wie man was aus dem Kleide schält …

Ja, das Gericht des Glaubens schweigt,
was sollen die Enkel dazu sagen???
Ist denn das Ohr noch nicht gefeigt,
wenn viele zarte Stimmen klagen?

Auf Recht steht Ordnung niemals an,
wenn es sich selber nie geniert!
Da wird auch aus dem Gottesmann
ein Nichts, das Würde nicht verliert.

„Die haben Nerven“, sagt man bloß
und nackt steht man im Paradies,
sofern man nicht als Trauerkloß
sich eingesteht: „Das ist doch mies!“

Nur immer fröhlich – heilig bleiben,
wenn außenrum die Welt zerbricht!
Wir wollen’s mit der Unschuld treiben,
doch wir verlieren kein Gesicht!

Der Januskopf sei unser Wohl:
Vorn freundlich sehr und auch jovial,
und hinten grausam, blöd und hohl.
Hach, unser Spaß sei eure Qual!

Veröffentlicht / Quelle: 
auf anderen webs.

Buchempfehlung:

Rechtshinweis:
Für diesen Beitrag ist eine unkommerzielle Nutzung erlaubt, alle Rechte verbleiben jedoch beim Autor/bei der Autorin.

Interne Verweise

Kommentare

14. Mär 2019

Ja - das Gesicht, das muss man wahren!
(Den Rest kann man sich dann ersparen ...)

LG Axel

14. Mär 2019

Wer allzu heilig kommt daher,
Versteckt oftmals ein dunkles Heer!

Liebe Grüße
Ella

15. Mär 2019

Unantastbar, welch großes Wort,
doch dessen Bedeutung ist leider fort…

Liebe Grüße
Soléa