Die Verhüllung (letzte Version)

von Wolfgang Tietze
Mitglied

Im Weichzeichner sich verhüllendes Licht
Schrödingers Katze bettet sich auf den Arm von Heinrich Campendonk. Sie ist eine Sphynx. Sie schläft in den lichten Farben.
Ein unbekanntes „Yves-Klein Blau“ im verschlosseen Acryl
trifft auf die Flügel des Mantarochens auf dem Grund des Meeres - es ist Zeit zu gehen.

Das Salz weht, wo es will,

überall
Kalibrierung.
Auf der Axt steht das Sternenlicht.
Das Bleilot fühlt dann die salzige Ferse des Windes

Selbst im Grab.
Der Geist darf sich zur Ruhe legen in den Blumen.

.„Lost and gone“ in den earphones – carry on - Ich bin - außer Sicht.

für Ossip Mandelstam

ohne

a rose is a rose
Rechtshinweis:
Für diesen Beitrag ist eine unkommerzielle Nutzung erlaubt, alle Rechte verbleiben jedoch beim Autor/bei der Autorin.

Interne Verweise

Mehr von Wolfgang Tietze online lesen

Kommentare

14. Jun 2018

Deine Elegie ist jetzt wirklich sehr gut. Mandelstam wäre gewiss ebenso begeistert wie ich. Das Foto dazu ist auch sehr schön.

LG Annelie

17. Jun 2018

wu ist ein bejahendes nein im Japanischen Tao