Als ich

von Ingeborg Henrichs
Mitglied

Als ich dich zu mir befragte
hast du nicht gewagt
aus dir heraus zutreten.
So bin ich in deine
Antwort Freiheit eingetreten.

Als ich dich zu mir befragte
warst du ein Ja ein Nein ein Er.
So schweigst du. Nennst dich
Diplomat .Es bleibt Verrat.
Und manchmal gute Tat.

Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Mehr von Ingeborg Henrichs online lesen

Kommentare

14. Jun 2019

Liebe Ingeborg, bei deinen Zeilen denke ich an nicht Fisch und nicht Fleisch, an ehrlich und gemein. Und ja, nein … er macht's sich schwer und leicht.

Sei herzlich gegrüßt in deinen frühen Abend
Solé

16. Jun 2019

Wahrlich ein Gratwanderung ,nicht nur zwischen schwer und leicht. Ist es doch der sog. goldene Mittelweg...
Danke herzlich, liebe Solea, für dein nachdenkliches Eingehen. LG Ingeborg

14. Jun 2019

Und doch es bleibt Verrat
selten eine gute Tat...
Liebe spätabendliche Grüße Yvonne

16. Jun 2019

...irgendein Anteil bleibt auf der Strecke, liebe Yvonne, wie Du so treffend schreibst " selten eine gute Tat".
Danke herzlich fürs Lesen und die weise wissende Einschätzung. Lg schickt Ingeborg

15. Jun 2019

Sybillisch und trotzdem so klar, originell und so geschrieben, dass es ein tolles Gedicht wurde.
LG Uwe

16. Jun 2019

Lieber Uwe, vielen Dank für Deine zugewandte Einschätzung; manches scheint so leicht nicht lösbar zu sein.
Herzliche Grüße schickt Ingeborg

15. Jun 2019

Nicht jeder rein eingeschenkte Wein mundet gut. Ein guter Diplomat vermittelt zwischen Freude und Schmerz.

LG Jürgen

16. Jun 2019

Das stimmt. Diplomatie ist eine Kunst, die nicht jedem gegeben ist und nicht jeder kann sie erlernen.
Vielen Dank für Deine treffliche Betrachtung.
LG Ingeborg

15. Jun 2019

Keine Antwort, ist auch eine Antwort, die meistens unfassbar schmerzt.

Herzliche Grüße sendet Dir, liebe Ingeborg,
Ella

16. Jun 2019

Ja, dem stimme ich zu. Schweigen ist nicht immer Gold, wie man so sagt...
Danke herzlich, liebe Ella, für Deine vertiefende Betrachtung.
LG schickt dir Ingeborg