Nicht auszuloten

von Alf Glocker
Mitglied

Der Mond trägt seinen Trauerflor
wie einen Orden von Gewicht.
Schwarze Träume kreisen um sein Licht
und die Nacht steht nicht bevor!

Sie ist bereits in vollem Gange …
Ängste schleichen um dein Bett!
Hoch, an keinem Himmel steht:
„Mensch, man nimmt dich in die Zange!“

Lass dich fallen in das Fieber
einer Zeit, die dich nicht kennt –
die dich bald von allem trennt,
was dir wert war oder lieber!

Meide nicht den Weg zum Galgen –
geh die Stufen aufs Schafott,
mit dem braven Bürgertrott
und schau zu, wie sie sich balgen …

um die besten, vorderen Plätze,
wenn’s mit dir zu Ende geht
(alle Worte sind verdreht) –
die Axt spricht nur noch ganze Sätze:

„Freiheit ist jetzt streng verboten!“,
„Schweige, auch wenn man dich schlägt!“,
„Vernunft ist, was man nicht erwägt!“,
„Dein Schicksal ist nicht auszuloten!“.

Veröffentlicht / Quelle: 
auf anderen webs.

Buchempfehlung:

398 Seiten / Taschenbuch
EUR 14,80
284 Seiten / Taschenbuch
EUR 11,80
Rechtshinweis:
Für diesen Beitrag ist eine unkommerzielle Nutzung erlaubt, alle Rechte verbleiben jedoch beim Autor/bei der Autorin.

Interne Verweise

Kommentare

14. Nov 2018

Schön, wenn man Traditionen ehrt!
(Der Galgen hat sich schon bewährt ...)

LG Axel

15. Nov 2018

Vielen Dank liebe Freunde...

ich weiß nicht ob das geht, lieber Uwe... :-(

LG Alf