Kerben für die Zukunft

Bild von D.R.Giller
Mitglied

Kummer aus dem Nebel, das rückwärts Leben
Sieht im Bogen, Regen-Sonne
Buntes treiben, blaue Sicht
Himmelbrause bringt Geschmack
Auf dem Boden, Grund der Beine
Sie bestanden und begossen
Benommen und davon, eben vom Leben
Sympathisanten, legen gemeinsame Seufzer
Wege die Wunden, kleiden in Freiheit
Im Innern trägst Werte, Ehre, Härte
Von Herzen scherzen im neuen Gewand
Ein Vers von Hand auf Wand, Verstand
Wandern auf Hügeln, Landschaft' bestaunen Menschen
Auf Türmen, wehende Winde Rasen, ruhen und rasten
Gegensätze im Scharfsinn
Wörter schnitzen, vom Baum
Gestalt von Ästen, Kerben der Erbschaft
Im Werk vermerkt um Stunden winken die Dinge
Der Nachwelt in Zukunft, der Finder
sich bedient, erfahren um bebende Jahre
Gründe schnaufen, Art umlaufen
Häuft, erbaut, Befund am Stück
Verbindung als Erscheinung, die Erde
Wünscht im ziehen und im flehen
Heilung dessen tritt in Lichtung da
Der alte Brauch, 2 Steine gegen'nander
schlagen Funken
Wenn Schwermut plagen, freie Geister
Leichtsinn ewig im Duo anbei
Dichtung dringt in Lichtung zu
Tanzt hier grell aus Quellen entsprungener
Dunst ein und aus, entlang des Ganges.

Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Kommentare

16. Jan 2017

Durchwandere die Zeilen - von Wort zu Wort. Der assoziative Text fasziniert. Sickert unmerklich ins Unterbewusstsein. Bedeutet allerdings, ein sich Einlassen und Weitertragen lassen durch eine Seelenlandschaft mit ganz eigenem Blick auf die Wirklichkeit. Es lohnt sich!
LG Monika

16. Jan 2017

Super interpretiert, Monika!
Hab vielen Dank!!

LG