Wurm – à la Schiller

von Axel C. Englert
Mitglied

Einst las ein Wurm (in einer Rübe)
Schillers Werk „Kabal' und Liebe“!
Im Abfalleimer lag das Buch –
Für unsern Wurm ein Hausbesuch …

Der Wurm las langsam – immer mehr –
Fast ward zum „Bücher-Wurm“ schon er:
Der Schinken deucht mich interessant!
Echt kaum zu fassen, was ich fand …

Ein WURM wirkt dort als SEKRETÄR!
Also – das beeindruckt! Schwer …
Mein Schwager jobbt als „Holz-Wurm“ ja –
In einem SEKRETÄR! HURRA!

Welch Glück, dass DIES Buch ich entdeckte!
Weil eben hier der Wurm drinsteckte!
Fein! So entdeckt ein kleiner Wurm
Heute noch den Drang und Sturm …

[Bücher? Lesen? Kann kaum schaden!
Beim Angeln ginge schwer ich baden ...]

Buchempfehlung:

200 Seiten / Taschenbuch
EUR 15,00
Rechtshinweis:
Für diesen Beitrag ist eine unkommerzielle Nutzung erlaubt, alle Rechte verbleiben jedoch beim Autor/bei der Autorin.

Interne Verweise

Kommentare

16. Feb 2017

Einfach klasse! Alf hat das sehr gut ausgedrückt. Für mich ein Meisterwerk, diese Satire.
LG Monika

18. Feb 2017

Als Angelköder hätt` er wohl Pech
doch der Forelle käme er Recht.
LG
Soléa

18. Feb 2017

In Krauses Verwandtschaft ein Wurm gar war -
Ein originaler Lindwurm, offenbar ...

LG Axel

Neuen Kommentar schreiben