Mein Kirschbaum

von Flora von Bistram
Mitglied

Ich gehe durch verlass`nes Land,
verschlungen stehen Kraut und Blumen,
zerborsten ist schon lang die Wand
des Hauses und die dunklen Krumen

der Erde liegen hart und schwer,
doch sehe ich im Nähergehen,
mit Zweigen, völlig blätterleer,
den dürren Kirschenbaum dort stehen.

Die Stimme seufzt im leichten Wind:
„Oh bitte, hör und lass mich fragen
wo meine ganzen Kräfte sind?
Ich möchte wieder Blüten tragen!

Ich möcht der Kinder Jubel sehn,
ihr Klettern fühlen in den Zweigen,
wenn blutrot dann die Kirschen stehn,
will ich für sie die Äste neigen.“

Ganz zart berühr' ich Ast um Ast,
umarme ihn dann voll Erbarmen.
Fühl rau und rissig, schmerzend fast
die harte Rinde an den Armen.

„Sei ruhig, bleib ruhig, nimm Kraft von mir,
davon kann ich so viel verschenken,
vielleicht kann meine Liebe dir
die Lebenssäfte zweigwärts lenken.“

Nach Tagen geh ich durch die Au,
erlebe tief das Frühlingsgrüßen.
Als ich zum alten Kirschbaum schau
seh' glücklich ich die Knospen sprießen.

Dann neulich rief er mir laut zu:
„Schau her, ich habe mich bemüht,
den Lebensspender riefest du.“
Ganz herrlich war ein Zweig erblüht!

Und nun steckt er geballte Kraft
in einen Ast, der Kirschen zeigt.
Beweis, dass man noch vieles schafft,
sogar, wenn sich das Leben neigt.

floravonbistram 2011

Veröffentlicht / Quelle: 
Buch Licht und Schatten II
Ein Kirschbaum kämpft

Buchempfehlung:

112 Seiten / Taschenbuch
EUR 9,99
Rechtshinweis:
Für diesen Beitrag ist eine unkommerzielle Nutzung erlaubt, alle Rechte verbleiben jedoch beim Autor/bei der Autorin.

Interne Verweise

Kommentare

20. Mai 2016

2011 wurde dies geschrieben -
ich frage mich, ist's dabei geblieben?

20. Mai 2016

Ja, auch in diesem Jahr ist ein kurzer Ast belaubt und setzt auch Kirschen an. Ich bin so stolz auf den tapferen Baum und froh, dass wir hier im Landschaftsschutzgebiet leben, sonst wäre er sicher schon der Axt zum Opfer gefallen.
Ich danke Dir für Dein Interesse.
LG Flo

20. Mai 2016

Ist es nicht unglaublich, wie viel Kraft in der Natur steckt?
Lieben Dank für die Antwort!