Alltag

von Monika Laakes
Mitglied

Die Lupe
neben dem Kleingedruckten
zum Stützen der Eitelkeit,
wie schön, ab und zu
klar zu sehen,

der Edelstein
von pflanzenlindem Grün,
zum Ausruhen der
Augen und Kühlen
der schmerzenden Stirn,

und

die Uhr
in meinem Unterbewusstsein
ohne Lokalisierungs-
möglichkeit, mal im Kopf,
mal im Magen

und

die Uhr
im Monitor meines
Computers als
Bestätigung des
rebellischen Inneren,

daneben

die Flasche
gefüllt mit Fruchtfleischigem
zum Befeuchten der
ungeduldigen Kehle,

zehn Uhr in der Früh –

alles hat seine Zeit,
Alltagsrituale zum
Streicheln des klitzekleinen
Authisten in mir.

im Jahr 1998

Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Kommentare

17. Jul 2016

Kaffee statt Fruchtfleisch - ansonsten treffen wir uns auf gleicher Schwingung.

Liebe Grüße, Susanna

17. Jul 2016

Dann schwingen wir uns einfach weiter mit Spaß, Kaffee und Alltagsritualen. Dankeschön für Eure Kommentare lieber Axel und liebe Susanna.
Auch für die Klicks ein Dankeschön an Axel, Eva, Johanna, Alfred K. und Susanna. Klicks für den banalen Alltag. Huch. Freut mich.
LG Monika