darauf angelegt

Bild von Perry
Mitglied

zu später stunde auf der pirsch nach einem ruhigen
ort für ein schäferstündchen zeige ich dir einen platz
in luftiger höhe von da gelingt manch guter schuss

jetzt heißt es ruhe bewahren damit keine unbedachte
bewegung kein laut das begehrte verscheucht ich bringe
die flinte in position spanne den hahn und lege an

doch was glitzernd das mondlicht reflektiert sind keine
rehaugen es ist das glänzen deines nabelpiercings
das mich um den finger wickelt und abdrücken lässt

Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Kommentare

17. Jul 2020

Ein Treffer ist auch Dein Gedicht,
Das Finten-Flinten-Bilder spricht ...

LG Axel

17. Jul 2020

Hallo Axel,
ein Flintenweib ist Krause fürwahr,
schießt lieber selber ist doch ganz klar.
LG
Manfred