fischauge sei wachsam

von Manfred Peringer
Mitglied

mit schnorchel und maske tauchst du ein in die welt
unter wasser bestaunst die bunte vielfalt der korallen
doch die fische hängen dir keinen begrüßungskranz um

zu bitter ist das leid das die menschen über sie bringen
du zeigst ihnen deine offenen hände hoffst aug in aug
auf ein besseres verständnis zwischen den arten

wieder an land trocknet der wind deine haare und
du nimmst dir vor dich für weniger plastikmüll im meer
einzusetzen damit der blauflossenthunfisch überlebt

Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Kommentare

17. Mai 2019

Für "dumm" der "Sapiens" Fische hält -
Dabei VERSaut er selbst die Welt ...

LG Axel

18. Mai 2019

Lieber Manfred,
Fische können nicht schreien, also kann der Mensch unbeeindruckt mit ihnen machen, was er alles macht. Schlachten, Fressen, Geld daran verdienen. Auch, sie im Müll ersticken lassen.
Und doch gibt es einige "Leute", denen es schmerzt, die dagegen anstürmen.
Danke für dein Gedicht.
LG Uwe

18. Mai 2019

Hallo Axel,
ja Dummheit kennt keine Grenzen und schaufelt sich ihr eigenes Grab.
Das reimt sich zwar nicht, ist aber drastische Realität.
LG
Manfred

Hallo Uwe,
selbst wenn Fische schreien könnten, würde es die Menschen nicht aufhalten sie aus Profitgier auszurotten.
Natürlich können wir nicht von einem auf den anderen Tag die "natürliche" Nahrungskette des Lebens unterbrechen, aber wir können wenigstens für einen artgerechten Umgang miteinander sorgen.
Danke fürs Mitanstürmen" und LG
Manfred