Ganz sachte

von Monika Laakes
Mitglied

Tritt ein als Gast und fühl dich wohl,
da ist etwas, das schlägt den Takt
so mittendrin, als wicht'ger Pol.

Nun bleib doch hier, lauf nicht davon,
denn du gehörst gewiss zu mir,
komm runter von dem hohen Thron.

Was sprichst du mir von deiner Bürde,
die dir das Leben arg vergällt.
Genau das ist die große Hürde,
die du - zwar unbewusst - gewählt.

Horch einfach hin und sei ganz still
und lausche, schweige, fühl tief drinnen,
was dir dein Herzschlag sagen will,
und so kannst du dein Selbst gewinnen.

Und plötzlich zieht die Angst von dannen,
die dich gequält und unfrei machte.
Und jetzt kannt du das Glück erahnen,
das still daherkommt - so ganz sachte.

Erfahrung mit Meditation, mit Achtsamkeit.

Interne Verweise

Mehr von Monika Laakes online lesen

Kommentare

19. Feb 2017

Herzliches Dankeschön, lieber Axel, stets bauen mich Deine Zweizeiler auf.
LG Monika

18. Feb 2017

Berührend, Monika. Das könnte auch für mich bestimmt sein ...
"horch einfach hin und sei ganz still".
Liebe Grüße, Marie

19. Feb 2017

Deine Zeilen berühren mich ebenso, liebe Marie. So eine Chance ist wunderbar. Lieben Dank.
LG Monika