An die Einzige

von Robert K. Staege
Mitglied

Dem Leide, das mich hat verzehrt,
verdarbest Du sein übles Spiel,
und stilltest meiner Qualen viel,
indem Du Huld mir hast gewährt.

Dein Glück ist meines Lebens Ziel,
denn Du bist jede Mühe wert.
Mein Herz Dich alle Tage ehrt;
Dich lieben wird mir nie zu viel!

Geschrieben am 18. Mai 2018 in Schlangenbad.

Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise