Salzwasser

von I.J. Melodia
Mitglied

An salzigen Tagen
brandet das Meer an mein Fenster
Die Nächte schmecken dann ölig
nach Tran und Tang

Das Wogen der Gezeiten
fließt mir durch Mund wie Augen
Bildet ein Riff aus Korallen
um Knochen und Atem
schwarz wie die Tiefsee

Mit Kalkschalen in den Händen
Sand zwischen den Adern
und Fjorden im Herzen
treibe ich durch Jahreszeiten
den Blick zum Horizont gerichtet

An salzigen Tagen
bin ich durstiger denn je

2012

Veröffentlicht / Quelle: 
Anthologie "die nacht in der..." von der "Interessengemeinschaft deutschsprachiger Autoren e.V. (IGdA)" veröffentlicht; ISBN: 978-3-9503628-1-7
Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Mehr von I.J. Melodia online lesen