Auf den Hund gekommen XII

von Olaf Lüken
Mitglied

Während der Jagd

Wir bewegen uns auf breiter Flur.
Ich frage mich, wo bleibt sie nur ?
Eben war sie noch bei mir.
Mein geliebtes Hundetier.
Sitzt sie zwischen Korn und Hecken?
Will die Lady sich verstecken ?
In mir regt sich Überdruss,
weil ich Birka suchen muss.
Ich schaue hin, ich laufe her,
muss sie suchen, kreuz und quer.
Da ist sie ja, mein wilder Racker,
schnüffelt 'rum auf dem Gottesacker.

Die Bremer Stadtmusikanten
Die Sache mit dem Hund

Die Nacht kommt herein, ich ganz allein.
Ratten und Mäuse geben ein Stelldichein.
Ich bewache Haus, Hof und ein altes Tor..
Am Eingang hängt ein Riegel davor.

Herrchen schnarrcht im weichen Federbett.
Mein Bett ist der Boden, darauf ein Brett.
Er deckt sich bis über die Ohren zu,
ich schütze sein Leben und geb' ihm Ruh'.

Klirrend kalt die Nacht, ich schlafe nicht.
Die Eiseskälte durch alle Knochen kriecht.
Von Osten weht es eisig herbei. Es ist nasskalt.
Ich bin im Kopf müde und auch viele Tage alt.

Die neue Hütte, die mir mein Herr versprach,
kommt nicht. Regen prasselt durch das Dach.
Stroh gibt es für mich schon lang nicht mehr.
Warum soll ich so leben ? Ich will nicht mehr.

Meine Kette wurde schon oft geflickt
und reicht nur noch ein kurzes Stück.
Es kommen Esel, Katze und Hahn herbei
und machen mich von den Fesseln frei !

Alles ist besser als der Tod.
Wir wandern heut' ins Morgenrot.
Freunde ! Auf ! Auf nach Bremen.
Wir müssen uns für gar nichts schämen.

Der Besserwisser

Pit Bull, ein ewiger Beckmesser
Weiß wahrlich alles besser
Selbst wenn sein Hirn kriecht
Er fast dahin siecht
Hinter der Fassade ist er noch kesser.

Der philosophische Hund

Die BILD ist verlogen und voller Tücken
Macht aus Elefanten Minimücken
Noch lieber umgekehrt
Sie mit uns verfährt
Worin liegt der Sinn, die Wahrheit zu unterdrücken ?

Das Wandern ist des Hundes Lust

Ein Wanderhund aus Flandern
Begehrte die Hündin eines andern
Er folgte ihr lang
Mit seinem Gesang
Von der Lust eines Hundes beim Wandern

(c) Olaf Lüken (2019)

Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Kommentare

19. Nov 2019

Wenn Hunde auf sich selber kommen,
stöhnt das Herrchen meist benommen...

LG Alf

19. Nov 2019

Lustig! Grüße auch an die Bremer Stadtmusikanten -
aber klar, was Besseres als den Tod findet man allemal,
selbst wenn die Leine kurz geflickt ist.

Monika

19. Nov 2019

Mit Vergnügen gelesen und mein "Kopfkino " schaltete sich ein. LG an Dich und Deine literarischen Hunde
Ingeborg