Lied der Gene

von Alf Glocker
Mitglied

Wenn wir einen Menschen bauen,
dann wird er irgendwann geboren.
Dazu braucht man Männer, Frauen,
als ganz verhexte Lustfaktoren.

Sie müssen sich von Herzen mögen?
Nein, das müssen sie wohl nicht!
Wir sind dennoch nicht verlegen –
denn durch uns kommt es ans Licht ...

daß der Sex in „Ordnung" bringt,
was wirklich selten harmoniert,
weil er Fleisch zusammenbringt
und zur „heiligen" Tat verführt.

Abscheu darf dabei nicht sein,
der Spaß muss alles übertönen!
Sinnenrausch ist wie der Wein –
Hinwendung zum Wilden, Schönen!

Die „Besinnung" lautet später:
„Was hab ich denn da gemacht?"
„Leben" hieß der Attentäter –
glücklich, wer noch drüber lacht!

Veröffentlicht / Quelle: 
auf anderen webseiten
Öl auf Leinwand

Buchempfehlung:

398 Seiten / Taschenbuch
EUR 14,80
284 Seiten / Taschenbuch
EUR 11,79
Rechtshinweis:
Für diesen Beitrag ist eine unkommerzielle Nutzung erlaubt, alle Rechte verbleiben jedoch beim Autor/bei der Autorin.

Interne Verweise

Kommentare