Terpentintage

Bild von Mick Haesty
Mitglied

Der Tag atmet Terpentin
und kotzt seinen umnachteten
Verstand, auf des Dichters
Haupt.

Der Wolkengruss faucht
und die Gleichgültigkeit
der Tauben
bombardiert die sauberen
Hausdächer mit Ewigkeit.

Die, die von hinten kommen
und die, die in die Schatten
huschen, durchbrechen
die Zeitlosigkeit in der
Zerbrechlichkeit der Hoffnung.

17/08/2020 www.mickhaesty.ch

Buchempfehlung:

Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Kommentare

21. Aug 2020

Hallo Mick,
(hallo Jürgen) wenn man den Text aus der "umnachteten" Sicht des Dichters liest,
dann kommen solche Szenen zustande.
Mir gefallen die wortkräftigen Bilder, nur der Schluss wirkt ein wenig zu konstruiert auf mich,
was natürlich nur meine subjektive Empfindung ist.
LG
Manfred