Helden

von Julia Körner
Mitglied

Kinder, die alleine gehen
müssen viele Klippen nehmen
um am Leben teilzuhaben
mit zu starten.

Ihnen fehlt die Leichtigkeit
die andere haben
weil Schultern sie durch Lüfte tragen
und die Wege sichtbar machen.

Wie sich nicht beirren lassen
wenn kein Halt zu finden ist
weil die, die ihn zu geben haben
ihn versagen.

Kinder, die alleine weinen,
lachen, weitermachen
bis sie ihren Weg erreichen
sind in meinen Augen Helden.

Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Mehr von Julia Körner online lesen

Kommentare

21. Jun 2017

Danke, Julia. Sie sind die wahren Helden in unserer Gesellschaft - und es sind leider nicht immer nur Flüchtlingskinder. Fast jedes Kind, dass trotzt Allein- und Verlorenseins nicht auf die "schiefe Bahn" gerät in dieser oft oberflächlichen und teilweise schizophrenen Gesellschaft, in der sich nicht selten auch Erwachsene verirren, ist für mich ein(e) Held(in).

LG Annelie

02. Nov 2017

Manchmal...
... sind auch Kinder,
die Eltern haben,
allein...

Helden ihres Lebens