Wer was von mir will

von Alf Glocker
Mitglied

Ich bin erklärt durch die Sekunden -
die Zeit erweist mir große „Ehre"!
In ihren Ablauf eingebunden
leb' ich – bewusst – ins Ungefähre.

Durch ihre Spuren wird mir klar,
daß es da eine Strömung gibt -
geheimnisvoll und „wunderbar",
die Wesen langsam vorwärts schiebt.

„Geburt und Tod" heißt die Devise,
„Leidenschaft" nennt sich ein Spiel,
das sich vollzieht auf grüner Wiese -
geführt von Trieben aus „Gefühl".

Und was wir wissen, ist beschränkt.
Wir füllen langsam unser Sein!
Im Vorteil ist, wer nüchtern denkt -
doch Sieger bleibt der bloße Schein!

Er lässt mich atmen, träumen, lieben,
die Hoffnung ist sein Trick-Kalkül.
Nur deshalb bin ich das geblieben,
was immer auch mein Schicksal will.

Veröffentlicht / Quelle: 
auf anderen webseiten

Buchempfehlung:

398 Seiten / Taschenbuch
EUR 14,80
536 Seiten / Taschenbuch
EUR 16,80
Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Kommentare

22. Jan 2017

'Nur deshalb bin ich das geblieben
was immer auch mein Schicksal will.'

Trickreich. Fatalist oder nicht ......

Liebe Grüße Lisi

22. Jan 2017

Kunst-voll nutztest Du die Zeit -
Auch jener Trick (,) er-scheint gescheit!

LG Axel

22. Jan 2017

>Ich bin erklärt durch die Sekunden -
die Zeit erweist mir große "Ehre!"<
Dankbarkeit für ein erfülltes Leben?
denk ich bei mir, kann nur ein wahrer
Dichter auf diese Art wiedergeben.
LG Monika