Falscher Morgennebel

von Alf Glocker
Mitglied

Duftender Nebel im Colosseum –
ein Zeitabschnitt entsteht aus dem Rauch.
Die Gegenwart ist kein Museum –
was trägt der Teufel in seinem Bauch?

Was wird er schließlich gebären?
Sind diese „Spiele“ wirklich so schön?
Wer kommt zum Ruhm und wer zu Ehren?
Wer wird im Staub der Arena vergehn?

Herrlich geschmückt ist die Tribüne –
der Kaiser erscheint, vor Publikum,
mit unerschütterlich freundlicher Miene …
doch keiner fragt nach einem Warum!

Die Szene mutet sehr unterhaltsam an.
Das Volk ist zufrieden, es freut sich auf mehr.
Dann betreten die Kämpfer den Plan –
kein Platz in den Rängen ist leer.

Die Wirklichkeit kann beginnen!
Nun fließt das Blut: Tod oder Leben!
Nur wer alles gibt, wird am Ende gewinnen:
Ereignisse, die noch in den Nebeln schweben …

Veröffentlicht / Quelle: 
auf anderen webs.

Buchempfehlung:

[numberofpages] Seiten / Taschenbuch
EUR 35,78
[numberofpages] Seiten / Taschenbuch
EUR 14,80
Rechtshinweis:
Für diesen Beitrag ist eine unkommerzielle Nutzung erlaubt, alle Rechte verbleiben jedoch beim Autor/bei der Autorin.

Interne Verweise

Kommentare

22. Mai 2020

Immer rein in die Arena,
wer zieht das rote Tuch -
vom Nebel - oder etwa
doch den Säbel?

LG Monika

23. Mai 2020

dann doch lieber gleich den Säbel...
Krause darf ihn schwingen...

Vielen Dank liebe Freunde

LG Alf