Die Chance zu reifen

von Alf Glocker
Mitglied

Verzweifelt kämpft der Mensch Gefechte,
er wehrt sich gegen alles Schlechte,
doch was dann die Götter planen,
ist nicht leicht vorauszuahnen!

Der Mensch versteckt sich im Vergessen,
er aalt sich lieb in Naivität.
Den Göttern ist's willkomm'nes Fressen:
bis er kapiert, ist es zu spät!

Das füllt den Menschen aus - er spinnt!
Dabei glaubt er, ein Held zu sein -
viel später merkt er, wer gewinnt;
er folgte einem falschen Schein!

Den Menschen macht das sehr beliebt,
bei allen Göttern und Despoten.
Gut, daß es DIESEN Menschen gibt -
ein andrer wär' ja auch verboten!

Verzweifelt muss er letztlich büßen,
was er versäumt hat zu begreifen ...
er taumelt zwischen krummen Schlüssen -
nur das bringt ihm die Chance zu reifen!

Veröffentlicht / Quelle: 
auf anderen webseiten

Buchempfehlung:

284 Seiten / Taschenbuch
EUR 11,79
398 Seiten / Taschenbuch
EUR 14,80
Rechtshinweis:
Für diesen Beitrag ist eine unkommerzielle Nutzung erlaubt, alle Rechte verbleiben jedoch beim Autor/bei der Autorin.

Interne Verweise

Kommentare