Mohammeds Flüchtlingstraum

von Ekkehard Walter
Mitglied

Mohammed, mein Freund, träumte von einer besseren Welt
in der man sich entfalten kann und endlich Frieden hält.
Vor anderthalb Jahren kam er nach langer, gefahrvoller Flucht hierher,
eine wirkliche Heimat hat er nun keine mehr.
Seine Familie war im Irak und Syrien einst gut situiert,
ja er hatte sogar in Mossul und Aleppo studiert.
Auch Deutsch lernte er jalla jalla (sehr schnell), mein arabischer Sohn
und sehr gutes Englisch sprach er schon.
Die Integration als Kurs ist nun auch abgesessen,
nur Mohammed, den Menschen hat man vergessen.
Er will so gerne hier weiter studieren,
möchte in Biologie seinen Master kreieren.
Doch er lebt alleine auf kleinem Raum,
Besuche gibt es im Flüchtlingsheim kaum.

Ob er wohl in Erfüllung geht sein Traum?

Die Wahrheit ist oft anders als die Träume!

Veröffentlicht / Quelle: 
bisher ohne

Buchempfehlung:

145 Seiten / Taschenbuch
EUR 8,50
92 Seiten / Taschenbuch
Rechtshinweis:
Für diesen Beitrag ist eine unkommerzielle Nutzung erlaubt, alle Rechte verbleiben jedoch beim Autor/bei der Autorin.

Interne Verweise