Flüchtlinge ✓ Flüchtlingsgedichte, Gedichte zum Thema / Schlagwort

Bild von Flüchtlingskind für Kategorie Gedichte Flüchtlinge

In den Gedichten zum Thema Flüchtlinge geht es um Flüchtlinge, Flucht und/oder - ganz aktuell - die Flüchtlingskrise.

empfohlene Gedichte über Flucht
von Friedrich Schiller
neue Gedichte über Flucht
von Klaus Taumel
von Hanna Conrad-Peters
von bernd tunn tetje
die schönsten Gedichte über Flucht
von Annelie Kelch
von Soléa P.
von Susan Melville
von Annelie Kelch
Mitglied

Ein Sternlein stand allein
am Himmelszelt und glühte.

von Soléa P.
Mitglied

Tod und Ruinen überall,
die Mutter weint, ist sprachlos…

von Susan Melville
Mitglied

Die raue See
im Rücken den Wind,
auf einem Boot,…

von Jalid Sehouli
Mitglied

Menschen auf der Flucht verlassen viel, meist zu viel.

von Ekkehard Walter
Mitglied

Endlich sind wir frei,
gerettet, die Flucht ist vorbei.…

von Manfred Peringer
Mitglied

vögel haben die letzten krumen aufgepickt
und wir uns…

von * noé *
Mitglied

Der Stacheldraht ist in den Köpfen,
die Ländergrenzen gut…

von Ralf Risse
Mitglied

Afrika fällt auf die Füße.
Kratzt am kolonialen Schorf.…

von Annelie Kelch
Mitglied

Schüsse und Schreie – ganz in der Näh',
und im Westen…

von Anders Levin
Mitglied

Flüchtling, Flüchtling an der Wand,
wer ist der Ärmste in…

von Ekkehard Walter
Mitglied

Meine Heimat ist zerstört und verbrannt,
deshalb bin ich…

von Corinna Herntier
Mitglied

Ihr ist, als ob sie sich dem Glück von unten nähert,
als ob…

von Willi Grigor
Mitglied

Ob ich mag den Januar?
Ich hab ihn nie gemocht!
In…

von Libusa Odenwaeller
Mitglied

Ich stehe da in deinem Schatten.
Unfähig mich zu verteidigen…

von Friedrich Schiller
Bibliothek

Frisch atmet des Morgens lebendiger Hauch;
Purpurisch zuckt…

von * noé *
Mitglied

In deiner Selbstgerechtigkeit
voll von dem andern Selbst…

Die
von Kathleen Posvic
Mitglied

Die, die die
Foren befüttern mit
Mimimi
Die, die…

von Ekkehard Walter
Mitglied

Mohammed, mein Freund, träumte von einer besseren Welt
in…

von Jalid Sehouli
Mitglied

Es beginnt mit einer unheimlichen Stille,
und der Stille…

von bernd tunn tetje
Mitglied

Der Saal dunkel.
Kinder schlafen.
Mond lächelt

von * noé *
Mitglied

Ich frage mich - Wo ist die Welt?
Liegt sie breit auf den…

von * noé *
Mitglied

Die Grenzen zu! Der Flüchtling kommt!
Wär' er nur dort…

von Annelie Kelch
Mitglied

Ein sprechender Brunnen
war unsere Heimat
gegen die…

von Annelie Kelch
Mitglied

Fichte, Gras
und Strauch
lispeln gegen
das…

von Monika Laakes
Mitglied

So klein, so winzigklein
ist dein Gesicht,
mit Augen,…

von Jürgen Wagner
Mitglied

Ein Abraham nach Kanaan
ein Joseph nach Ägypten kam

von Alfred Mertens
Mitglied

Ihr seid in einem anderen Land,
in der die Liberalität so…

Ach
von Wolfgang Tietze
Mitglied

Reines Rund des Morgens, nachts, des Lebens verflossen
Wie…

von * noé *
Mitglied

Zusammen mit anderem Treibgut
wob er sie in sein Wellenbild…

von Barbara Schleth
Mitglied

Jung sind sie, brechen auf
Versprechen an das Leben

von Klaus Mattes
Mitglied

Ich hatte vier Tragen mit, für nach Stockach zu radeln.
Wir…

von Marie Mehrfeld
Mitglied

Auf Chios wollte ich Urlaub machen,
faulenzen, flirten,…

von Marcel Strömer
Mitglied

Vater,
vergib ihnen nicht,
denn sie wissen was sie tun…

von Annelie Kelch
Mitglied

Wald säumt die Küste;
aus den Kaurifichten steigt Nebel.…

von Hanna Conrad-Peters
Mitglied

Ein Volk ist eine Ur-Familie,
hat seine Traditionen.

von Marcel Strömer
Mitglied

Der Wall, das Symbol der Festung Europas, Zäune, kilometerlang,…

von Marcel Strömer
Mitglied

Kinder flüchten
zur Hungerstube, zur Trage,
ihre Last…

von ulli nass
Mitglied

die alten Römer
nannten' s "Unser Meer"
zum großen…

von Barbara Schleth
Mitglied

Hände deine und meine
Haben fürs Leben gelernt

von Walter W Hölbling
Mitglied

fernseherbilder zeigen tausende
verfolgte und ausgebombte…

von Alfred Mertens
Mitglied

Sie kommen und kommen und fühlen sich wohl,
und uns ist das…

von Marcel Strömer
Mitglied

Was achtlos geworfen
auf Schutt und Asche
klagte nicht…

von Annelie Kelch
Mitglied

Traurig die Kutter
kehren heim.
Ich schenke mein…

von Klaus Taumel
Mitglied

ein junges mädchen wurd entführt
fälschlich wurd ein bauer…

von René Oberholzer
Mitglied

Auf der Flucht
Brennt der Boden
Unter dir

Auf…

von Kant Arte
Mitglied

Jetzt bist Du hier im sich' ren Land
Es ist viel zu kalt und…

von Dieter Strametz
Mitglied

Jeden Tag ertrinken sie
die mit dem letzten Rest Hoffnung…

von Sascha El Farra
Mitglied

Ein Flüchtling bin ich mein Leben lang,
ich lauf halt gern…

von Ekkehard Walter
Mitglied

Sie machten sich auf aus Afrika und dem Orient
weil dort…

von Jörg Krüger
Mitglied

Als er in der Dämmerung des Morgens die Sichel des beginnenden…

von René Oberholzer
Mitglied

Ich bin so cool
Hinter mir schneit es

Ist in weissen…

von Alfred Mertens
Mitglied

Die Weltdiplomatie

Die Welt-Dlplomatie lässt sich nicht…

von * noé *
Mitglied

Traumhaft illusioniert
in der Schwärze dieser Tage,

von Alf Glocker
Mitglied

Augen auf, seid ihr von Sinnen??
was wollt ihr mit der…

von Willi Grigor
Mitglied

Ein Bub erblickt das Licht der Welt.
Es ist nicht gut um sie…

von Jan Halbig
Mitglied

F
__ T
L __ G
__ L __ T
Ü __ S __ O…

von Peter H. Carlan
Mitglied

Das Leben ging fort aus Aleppo. Unter den Trümmern
Der…

von Peter H. Carlan
Mitglied

Auf deinen Straßen, Europa,
ziehen sie dahin,
die…

von Alfred Mertens
Mitglied

Wenn Millionenfach die Menschen kommen,
zu uns, weil es doch…

von A. d. Tiefe
Mitglied

der stoffwechselprozess fernbus :
transportiertes nachtlager…

von Marcel Strömer
Mitglied

Blick zurück, Deutschland,
erinnere Dich! Auch du

von Jürgen Jost
Mitglied

They came from far across the seas,
and left behind their…

von Peter H. Carlan
Mitglied

der widerschein des feuers
war die morgenröte

als die…

-
von Karsten Eckhoff
Mitglied

Seid verachtet, Unmenschen,
Die ihr den Tod von ertrinkenden…

von Marcel Strömer
Mitglied

Die aus dem Herzen
Geflüchteten sind es - ein
Volk…