Versprechen an das Leben

von Barbara Schleth
Mitglied

Jung sind sie, brechen auf
Versprechen an das Leben
Haben lange gewartet
die Wüste bei Nacht duchquert
Dem Elend zu entkommen
Schlepper, korrupte Polizisten

Viele stranden vorher
Beraubt, überfallen
Manche Spur verliert sich
In der Dunkelheit endlich das Boot!
Die daran verdienen sind andere
Ein profitables, brutales Geschäft

Schon 2009 geschrieben und immer noch aktuell

Rechtshinweis:
Für diesen Beitrag ist eine unkommerzielle Nutzung erlaubt, alle Rechte verbleiben jedoch beim Autor/bei der Autorin.

Interne Verweise

Kommentare

19. Sep 2017

Eindrucksvoll - und brandaktuell.

Liebe Grüße - Marie

19. Sep 2017

Ja, leider, liebe Marie... und das Schlimme ist, dass wir uns fast daran gewöhnen. Ich sehe zur zeit keine europäische Lösung....

Doch ich gebe die Hoffnung nicht auf. In meinen Deutschkursen bin ich schon so vielen großartigen Menschen begegnet, die eine Flucht überstanden haben...und lerne auch von ihnen.
Liebe Grüße zu dir in den Abend

Barbara

19. Sep 2017

2009 geschrieben, liebe Barbara, und doch hat sich nicht viel verändert. An der ganzen Situation von A bis Z, nichts geändert. Das gibt doch zu denken...!

Liebe Grüße
Soléa

19. Sep 2017

Ja, Solèa, das gibt wirklich zu denken.... Sonntag haben wir wieder eine Stimme, wie auch in unseren Texten und Gedichten.... Nutzen wir sie!
Einen lieben Gruß zu dir

Barbara